Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Politisches Erdbeben: Rot-Grün-Rot verliert Mehrheit
Dresden Lokales Politisches Erdbeben: Rot-Grün-Rot verliert Mehrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 14.11.2018
Christian Bösl, Peter Bartels, Thomas Blümel und Jan Kaboth. Quelle: Thomas Baumann-Hartwig
Dresden

Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit in Dresden gibt es nicht mehr: Das Bündnis hat drei Stimmen verloren. Die Stadträte Thomas Blümel, Christian Bösl und Peter Bartels sind aus der SPD-Fraktion ausgetreten und haben mit Jan Kaboth eine Bürgerfraktion gegründet. Fraktionsvorsitzender wurde Bösl, Stellvertreter Kaboth. Die neue Fraktion sieht sich weder als Mehrheitsbeschafferin für Rot-Grün-Rot noch für die CDU. „Wir werden vernünftigen Vorschlägen zustimmen und wollen, dass die Selbstverständlichkeit bei Abstimmungen aufhört“, kündigte Bösl an.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Festival für Berg- und Outdoor-Freunde - VVO-Kombiticket für die „Bergsichten“

Freie Fahrt zu den 15. „Bergsichten“: Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) bietet auch in diesem Jahr ein Kombiticket für Besucher des Dresdner Bergfilmfestivals „Bergsichten“ am Wochenende vom 16. bis 18. November an.

14.11.2018

Auf der St. Petersburger Straße in der Dresdner Innenstadt ist die Decke einer Fernwärmeleitung eingebrochen. Die Kanaldecke aus den 60er Jahren ist im Zuge einer Straßenquerung beschädigt worden und muss sofort erneuert werden.

14.11.2018

Kein Tanz und andere Vergnügungen: An gleich mehreren Gedenktagen im November sind öffentliche Tanzveranstaltungen, die dem ernsten Charakter dieser Tage widersprechen, verboten. Wer sich nicht daran hält, riskiert ein Bußgeld.

14.11.2018