Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Politik diskutiert im Uniklinikum Dresden über Solidarität in der medizinischen Versorgung

Patientengerechtigkeit Politik diskutiert im Uniklinikum Dresden über Solidarität in der medizinischen Versorgung

Das politische Bildungsforum Sachsen lädt zu einer Diskussionsveranstaltung am 9. Juni um 14.30 Uhr in das Uniklinikum Dresden ein. Im Dekanatssaal im Haus 40 werden Vertreter aus Politik und Gesundheit der Frage nachgehen, wie Solidarität und Verantwortung im Krankenhaus gewährleistet werden können.

Voriger Artikel
Dresden hat jetzt Shared Space
Nächster Artikel
Freimaurer-Kunstwerke von Bildhauer Ernst Rietschel wieder aufgestellt

Digitalisierung soll helfen, Leistungen unabhängig vom Geldbeutel der Patienten anzubieten
 

Quelle: dpa

Dresden.  Das politische Bildungsforum Sachsen lädt zu einer Diskussionsveranstaltung am 9. Juni um 14.30 uhr in das Uniklinikum Dresden ein. Im Dekanatssaal im Haus 40 werden der Bundesminister Hermann Gröhe (CDU), Staatsministerin Barbara Klepsch (CDU) und der Klinik-Vorstand Michael Albrecht der Frage nachgehen, wie Solidarität und Verantwortung im Krankenhaus gewährleistet werden können.

„Wir wollen jedem Menschen in Deutschland – unabhängig von Einkommen, Alter, Bildungsgrad, Herkunft oder Wohnort – die medizinisch notwendigen und von ihm gewollten Leistungen in hoher Qualität zur Verfügung stellen“, heißt es von Seiten der organisierenden Konrad-Adenauer-Stiftung. Ein besonderer Fokus der Veranstaltung liegt auf den Chancen der Digitalisierung für die Gesundheitsbranche.

Eine Anmeldung über www.kas-sachsen@kas.de ist erwünscht.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.08.2017 - 12:52 Uhr

Der 26-Jährige, der auf den Fußballer schoss und dessen Tante tötete, muss ins Gefängnis.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.