Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Podiumsdiskussion zur Demokratieförderung in Schulen

Demokratiebildung Podiumsdiskussion zur Demokratieförderung in Schulen

Welchen Stellenwert hat die Demokratieerziehung an sächsischen Schulen und welchen sollte sie haben? Diesen Fragen werden in der Podiumsdiskussion „Welche Bildung braucht das Land? Sachsens Spagat zwischen Mathe, Demokratie und Werten“ nachgegangen.

Voriger Artikel
Baurecht für S 177 bei Dresden-Eschdorf
Nächster Artikel
„Mein Haus weiß immer, wo ich bin“

Ahmad Mansour wird über die Demokratiebildung in sächsischen Schulen mitdiskutieren.

Quelle: picture alliance / dpa / Michael Kappeler

Dresden. Am Donnerstag, den 25. Januar, lädt das Kathedralforum Dresden zur Diskussion über den Stellenwert der politischen Bildung an sächsischen Schulen in das Haus der Kathedrale (Eingang Kanzleigässchen, Schloßstraße 24) ein. Das Podium wird durch Roland Löffler, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Professorin Anja Besand, der Erarbeiterin des Handlungskonzeptes zur Stärkung der demokratischen Schulentwicklung und politischen Bildung, Ahmad Mansour, Programme Director bei der European Foundation for Democracy in Brüssel und Ulrich Klemm, Professor der Pädagogik, besetzt.

In der Diskussion soll erörtert werden, welche Bedeutung der politischen Bildung in der Schule neben den stark besetzten mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern zukommt und ob sie allein reicht, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Von aml

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.