Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Podiumsdiskussion: Wie kann das Sachsenbad erhalten werden?
Dresden Lokales Podiumsdiskussion: Wie kann das Sachsenbad erhalten werden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 04.04.2018
Das Sachsenbad in Pieschen. Quelle: franziska schmieder
Anzeige
Dresden

 Im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 9. April wird Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain die Verwaltungsvorlage zum Sachsenbad im Rathaus Pieschen vorstellen. Die Vorlage ist das Ergebnis einer Petition von rund 4000 Bürgern zum Erhalt des Sachsenbads. Nach 25 Jahren Leerstand gibt es nun erstmals ernsthafte Bestrebungen, wie man das Denkmal retten könnte.

Im Bürgersaal des Rathauses an der Bürgerstraße 63 sprechen um 18 Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) sowie der Grünen-Stadtrat Torsten Schule. Zudem wird Dorothea Becker von der Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“ ihre Position erkläre. Moderiert wird die Veranstaltung von der Stadträtin Kati Bischoffberger (Die Grünen).

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

DDR-Flugzeugbaugeschichte können Besucher seit 2002 auf dem Dresdner Flughafen erleben. Der von einem Militärflugplatz geborgene Rumpf der 152 hat nun einen neuen Standort gefunden. Davon profitiert vor allem die Flughafengesellschaft.

04.04.2018
Lokales „Sauber ist schöner“ - Aufruf zum gemeinsamen Frühjahrsputz

Auch in diesem Jahr ruft die Elbmetropole mit der Aktionswoche „Sauber ist schöner“ ihre Bürger zum gemeinsamen Frühjahrsputz in der Woche vom 7. bis zum 14. April auf, um die Stadt nach dem tristen Winter von Müll und anderem Unrat zu befreien.

04.04.2018
Lokales Petition zu Missständen an Dresdner Schulen - Wenn der Schulleiter die Sekretärin vertritt

An bestimmten Tagen geht der Chef selbst ans Telefon. Gezwungenermaßen, weil er die Sekretärin vertreten muss. Auch wenn ein Schulleiter andere Aufgaben hat, als Telefondienst zu leisten. Eine Petition weist jetzt auf den Missstand an Dresdens Schulen hin.

04.04.2018
Anzeige