Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Plädoyer im Neonazi-Prozess - Staatsanwalt fordert Haftstrafen
Dresden Lokales Plädoyer im Neonazi-Prozess - Staatsanwalt fordert Haftstrafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 18.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Im Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder der Neonazi-Gruppe „Freie Kameradschaft Dresden“ hat die Anklagevertretung Haftstrafen gefordert. Ein 19-Jähriger soll für dreieinhalb Jahre hinter Gitter, für einen 27 Jahre alten Mann wurden drei Jahre und zehn Monate Haft beantragt. Den beiden wird Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen.

Oberstaatsanwalt Christian Richter von der Generalstaatsanwaltschaft in Dresden sah durch die Verhandlung alle in der Anklage genannten Punkte bestätigt. Die kriminelle Vereinigung habe Angst und Schrecken unter Flüchtlingen verbreiten und gegen politisch Andersdenkende vorgehen wollen, sagte er. Nach den Nebenklage-Vertretern wollte am späten Abend auch noch die Verteidigung plädieren.

Die beiden Angeklagten sollen seit Sommer 2015 Asylbewerber und andere Menschen angegriffen, drangsaliert und verprügelt haben. Die FKD war bei Angriffen auf Heime in Heidenau und Dresden aufgefallen, teils in Kooperation mit der unter Terrorverdacht stehenden „Gruppe Freital“.

Obwohl ihnen im Rahmen eines Deals erleichterte Strafen gegen ein Geständnis in Aussicht gestellt worden waren, dauerte ihre Vernehmung mehrere Sitzungstage. Mehrfach ermahnte sie der Vorsitzende Richter, dass der Deal wackele, wenn sie sich mit ihren Einlassungen nicht an die Verfahrensvereinbarung hielten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Selbsthilfeorganisation „Das zweite Leben – Nierenlebendspende e. V.“ hat sich auf dem Stadtfest zur Aufgabe gemacht, über die Facetten der Organspende zu informieren. Interessierte können am 19. August mit der Gruppe am Stand der Barmer-Versicherung von 11 bis 18 Uhr ins Gespräch kommen.

18.08.2017

Mit der Bildungsinitiative "Schüler lesen Zeitung" fördert die DNN die Lese- und Medienkompetenz von Schülern der Klassen 8 bis 11 aller Schulformen. Denn - lesen und sich informieren macht Spaß! Noch bis Freitag, 18. August 2017, können Lehrer ihre Klassen für das Projekt anmelden. Alle Infos gibt es hier.

18.08.2017

Bis zum 3. September sollen alle Dresdner Wähler ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Wer bis dahin keinen Brief erhalten hat, sollte sich unbedingt an die Wahlbehörde wenden.

18.08.2017
Anzeige