Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Plädoyer für menschlichere Architektur
Dresden Lokales Plädoyer für menschlichere Architektur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 21.01.2018
Streiter für eine menschlichere Architektur: Torsten Kulke. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Torsten Kulke, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND), hat an die Stadtverwaltung appelliert, in die zeitgenössischen Planungen die Traditionssprache des europäischen Städtebaus und der Architektur wesentlich stärker als bisher Eingang finden zu lassen. „Solange dies nicht der Fall ist, sind Rekonstruktionen von Gebäuden und/oder Stadtteilen die einzige Möglichkeit der Bürger, ihrem Willen nach einer menschlicheren, dem jeweiligen Standort verpflichtenden Bauweise Ausdruck zu verleihen“, erklärte Kulke in einer Stellungnahme zur Verleihung des Henry Hope Reed Award 2018.

Die Privatuniversität University of Notre Dame du Lac im US-Bundesstaat Indiana hat den diesjährigen Award an Kulke für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit an der Spitze der GHND vergeben (DNN berichteten). Der Preis werde ihm zwar als Einzelperson verliehen, so Kulke, zum erfolgreichen Wiederaufbau des Neumarkts hätten aber viele beigetragen. Er denke vor allem an die ehemaligen und derzeitigen Vorstände, an besonders aktive Mitglieder, Spender und nicht zuletzt an seine Familie, die ihm auch in schwierigen Zeiten Beistand geleistet habe.

Kulke erinnerte daran, dass nach den Vorstellungen einzelner Fachleute aus Denkmalpflege und Architektenschaft nur 15 Leitbauten am Neumarkt entstanden wären. Bürgerproteste hätten diese Pläne verhindert.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Deutsche Hygienemuseum Dresden (DHMD), Lingnerplatz 1, Dresden - Wie Tiere denken – Hygienemuseum behandelt Instinkt, Gefühl und Verstand der Tiere

Am 30. Januar setzt das Deutsche Hygienemuseum Dresden (DHMD), Lingnerplatz 1, die Reihe „Ein Leben ohne Mops…“? fort. Diesmal wird es ab 19 Uhr um das Thema „Instinkt, Gefühl, Verstand – Wie Tiere denken, fühlen und miteinander leben“ gehen.

21.01.2018
Lokales Alten Schlachthof, Gothaer Straße 11, Dresden - Irische Folkgruppe Dúlamán kommt nach Dresden

Achtung, die Iren kommen! Am 28. Januar hallen ab 20 Uhr mystisch-folkloristische Klänge in der Verbindung mit bekannten Pophymnen sowie irischem Stepptanz durch den Alten Schlachthof auf der Gothaer Straße 11.

21.01.2018

Die Kolloquien zur Dresdner Stadtgeschichte haben eine große Tradition. Am 27. Januar um 10 Uhr beschäftigt sich das 23. Stadtteilkolloquium mit dem Thema: „Vom Holzhaus bis zur Plattenbausiedlung: Dresdner Bauten in Geschichte und Gegenwart.“

21.01.2018