Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Pflanzenkunst aus Fernost an der TU
Dresden Lokales Pflanzenkunst aus Fernost an der TU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 17.10.2017
Quelle: Andre Kempner
Dresden

Das Institut für Landschaftsarchitektur an der TU Dresden und der Freundeskreis des Botanischen Garten laden am Mittwoch, 18. Oktober, zu einer Präsentation der Ikebana-Meisterin Inka Truxová aus Prag ein. Die japanische Kunst des Ikenobo-Ikebana beinhaltet das Arrangieren von Blumen, Kaligraphie und eine Teezeremonie. Truxová lernte die Kunstform in England und Japan kennen. Der Vortrag mit praktischer Demonstration findet um 18.30 Uhr im Hörsaal des Drude-Baus, Zellescher Weg 40, statt. Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von zwei Euro erhoben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Starker Zuzug von anerkannten Flüchtlingen nach Dresden - Dresdens Sozialbürgermeisterin begrüßt geplante Wohnsitzauflage für Flüchtlinge

Sozialbürgermeisterin Kris Kaufmann (Die Linke) hat die von der Staatsregierung angekündigte Einführung einer landesweiten Wohnsitzauflage für Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge erneut begrüßt. Denn der starke Zuzug anerkannter Flüchtlinge nach Dresden setzte die städtische Infrastruktur unter Druck.

17.10.2017
Lokales Infrastrukturelle Lösungsansätze - Pläne zur Revitalisierung Altgrunas ausgestellt

Ein Entwurf mit neuen Strukturen und Lösungsansätzen für die Schwerpunkte Wohnen, Handel, Dienstleistungen, Verbesserung der Rad- und Fußwegebeziehungen, sowie für die Organisation des Verkehrs im Stadtteil Altgruna ist ab Mittwoch, 18. Oktober, in der Seniorenbegegnungsstätte „fidelio“ ausgestellt.

17.10.2017

Der selbst ernannte „schönste Milchladen der Welt“, die Dresdner Pfundsmolkerei, feiert noch bis zum 22. Oktober ihr 125-jähriges Jubiläum. Der Milchladen in der Bautzner Straße 79 ist dank seiner verzierten Innenräume eine beliebte Touristenattraktion.

17.10.2017