Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Pfingstsonnabend Parade historischer Bahnen im Herzen der Stadt

Straßenbahnmuseum Dresden feiert Geburtstag Pfingstsonnabend Parade historischer Bahnen im Herzen der Stadt

Mit einer großen Fahrzeugparade durch die Innenstadt, einem Museumsfest an der Trachenberger Straße und Rundfahrten mit historischen Straßenbahnen und Bussen feiert der Verein Straßenbahnmuseum Dresden e.V. am Pfingstsonnabend von 10 bis 17 Uhr seinen 25. Geburtstag. Mit von der Partie ist sogar eine Tatra-Cabrio-Straßenbahn aus Leipzig.

Der „Berolina-Zug“, das älteste Fahrzeug in Dresdner Straßenbahnmuseum.

Quelle: Straßenbahnmuseum Dresden

Dresden. Mit einer großen Fahrzeugparade, einem Museumsfest an der Trachenberger Straße und Rundfahrten mit historischen Straßenbahnen und Bussen feiert der Verein Straßenbahnmuseum Dresden e.V. am Pfingstsonnabend von 10 bis 17 Uhr seinen 25. Geburtstag. Für die Straßenbahn-Parade, die im Herzen der Stadt startet, wird von 9 bis etwa 10.50 Uhr die Wilsdruffer Straße gesperrt.

Ab etwa 9.30 Uhr ist Gelegenheit, die alten Bahnen zu bewundern, bevor sie in einem Corso über Carolabrücke, Albertplatz, Bahnhof Neustadt zum Betriebshof Trachenberge der Dresdner Verkehrsbetriebe fahren. Denn dort befindet sich auch das Dresdner Straßenbahnmuseum. Wer möchte, kann in den alten Bahnen von der Wilsdruffer Straße aus nach Trachenberge mitfahren. Tickets gibt’s vor Ort an der jeweiligen Bahn. Eine Karte kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Im Preis enthalten sind die Paradefahrt und Eintritt für das Fest im Straßenbahnmuseum.

Dort ist der beeindruckende Bestand an restaurierten historischen Straßenbahnen zu sehen. Es gibt Hüpfburg, Kinderschminken, Kinderrätsel und Stadtrundfahrten mit der Kinderstraßenbahn „Lottchen“. Verschiedene Oldtimervereine kommen mit historischen Autos vorbei. In einem Diavortrag wird die 50-jährige Geschichte der Tatrabahnen erläutert, die Dresdner Berufsfeuerwehr demonstriert, wie sie im Falle eines Straßenbahnunfalles eine Bergung durchführt. Des Weiteren präsentiert der Modellbahnclub eine große Straßenbahn-Modellanlage. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Wer will, kann sich dann den ganzen Pfingstsonnabend mit historischen Straßenbahnen durch Dresden chauffieren lassen (Ticket kostet i.d.R. 3 Euro, ermäßig 2 Euro). So fährt zum Beispiel ein Tatra-Zug zur Gleisschleife Diebsteig in der Hellersiedlung, ein Großer Hechtwagenzug nach Radebeul-Ost, ein offener Berolina-Zug zum Wilden Mann. Zudem ist anlässlich des Geburtstages des Dresdner Straßenbahnmuseums eine Tatra-Cabrio-Straßenbahn aus Leipzig mit von der Partie.

Sie ist sonst in Leipzig als Stadtrundfahrt-Bahn unterwegs und wurde anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Tatra-Straßenbahn“ und des Straßenbahnmuseumsgeburtstages für vier Wochen nach Dresden ausgeliehen. Weil die Spurweite in Leipzig acht Millimeter breiter als in Dresden ist, musste das Drehgestell gewechselt werden. „Dank der technischen Anpassungen durch die Techniker der Dresdner Verkehrsbetriebe und die Erteilung der Genehmigung durch die Technische Aufsichtsbehörde kann nun die ,Offene Leipziger’ bei uns fahren“, freut sich Holger Frenzel, Chef des Straßenbahnmuseums-Vereins.

Dieser hat 145 Mitglieder. 15 sind aktiv im Verein tätig, weitere 50 machen zu den Museumsöffnungszeiten bzw. bei Großveranstaltungen mit. Nur dank des ehrenamtlichen Engagements der vielen straßenbahnbegeisterten Vereinsmitglieder gibt es das Museum und kann am Sonnabend das Fest stattfinden.

Aus dem Programm

Fahrzeugparade: Sonnabend, 3. Juni, ab 9.30 Uhr auf der Wilsdruffer Straße; 10 Uhr Abfahrt offener Korso über Carolabrücke – Albertplatz – Bahnhof Neustadt (Ticket für Mitfahrt + Museumsfesteintritt: Erw. 5 Euro, erm. 3 Euro)

Museumsfest: im Gelände des Straßenbahnmuseums, Trachenberger Str. 38, 10-17 Uhr (Eintritt Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro, Familienkarte 7 Euro)

Rund- und Sonderfahrten vom Museumsgelände an der Trachenberger Straße aus:

....mit dem Tatra-Zug zur Gleisschleife Diebsteig in der Hellersiedlung (11-16 Uhr stündliche Abfahrt; Ticket: Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro);

...mit der Kinderstraßenbahn „Lottchen“ des Jugendamtes der Stadt Dresden (11.15, 12.15, 13.15, 14.15, 15.15 und 16.15 Uhr; Ticket: Kinder bis 14 J. 1,50 Euro, Begleitperson 2 Euro; Erlös kommt Verein Mediclowns zugute);

...mit dem Großen Hechtwagenzug nach Radebeul-Ost (11.30, 12.30, 13.30., 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr; Ticket: Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro)

...mit dem offenen Berolina-Zug zum Wilden Mann (ab 11.15 Uhr alle 30 Minuten bis 16.15 Uhr; Ticket: Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro)

...mit der Tatra-Straßenbahn „Offene Leipziger“ (11.45, 12.45, 13.45, 14.45, 15.45 Uhr; Ticket: Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro)

...mit historischen Bussen Ikarus 260, Ikarus 280 und H6B (ab 10.45 Uhr alle 30 Minuten bis 12.45 Uhr, dann ab 13.45 Uhr alle 30 Minuten bis 15.45 Uhr; Ticket: Erw. 3 Euro, erm. 2 Euro)

Zubringerverkehr: Die Linie 16 fährt im 20-Minuten-Takt folgende Strecke: Straßenbahnmuseum – Albertplatz – Pirnaischer Platz – Altmarkt – Postplatz – Theaterplatz – Palaisplatz – Bahnhof Neustadt – Straßenbahnmuseum (Ein- und Ausstieg Haltestelle Btf. Trachenberge/Linie 64/70; Fahrpreis: zum VVO-Tarif)

Weitere geplante Stadtrundfahrten mit der Cabrio-Bahn „Offene Leipziger“: 10. und 11. Juni sowie 17. und 18. Juni (bei schönem Wetter); Abfahrten jeweils ab 10 Uhr alle 90 Minuten, letzte Abfahrt 16 Uhr ab Gleisschleife Webergasse am Spielplatz; Fahrpreis: Erw. 10 Euro, Kinder 7 Euro (Mitnahme erst ab 8 Jahren möglich); Tickets gibt es nur am Fahrzeug

Angaben ohne Gewähr; weitere Informationen im Internet unter www.straßenbahnmuseum-dresden.de

Von Catrin Steinbach

Dresden, Trachenberger Straße 38 51.0859141 13.7290536
Dresden, Trachenberger Straße 38
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.10.2017 - 14:57 Uhr

Für Manuel Konrad geht es in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit Dresden in seine alte Heimat zum SC Freiburg.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.