Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Petition zum Erhalt der Fernbushalte gestartet
Dresden Lokales Petition zum Erhalt der Fernbushalte gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 13.08.2016
  Die Petition ist elektronisch abrufbar und kann auch auf diesem Wege mitgezeichnet werden. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

 Die FDP-Ortsbeirätin und Neustadt-Bewohnerin Benita Horst hat eine Petition zum Erhalt der Fernbushalte am Neustädter Bahnhof gestartet. Die Petition soll „den Dresdnern die Möglichkeit geben, sich gegenüber der Stadt für den grundsätzlichen Erhalt der Fernbushalte auszusprechen. Und je mehr Leute mitmachen, umso stärker das Signal an die Stadt. Das Thema ist kein banaler Sommerloch-Aufreger, sondern bewegt und ärgert tatsächlich. Die Botschaft ist klar: Die Neustadt darf nicht vom Fernbusnetz abgeschnitten werden“, so die liberale Ortsbeirätin in einer Mitteilung. Hintergrund der Geschichte ist, dass seit Mitte Juni die Fernbushaltestelle am Schlesischen Platz nicht mehr angefahren werden darf. Außerdem ist unklar, ob die Haltestelle hinter dem Neustädter Bahnhof an der Hansastraße nach Auslaufen der bestehenden Konzession weiter als solche genutzt werden kann.

Die Petition ist elektronisch abrufbar und kann auch auf diesem Wege mitgezeichnet werden. Zu finden ist die ePetition auf den Internetseiten der Stadt Dresden unter folgendem Link: http://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/buergebeteiligung/epetition.php

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Verwaltung und Leitung der Theater sind schon eingezogen - Dresdens neue Adresse: Kraftwerk Mitte

Während an den Theaterneubauten noch gearbeitet wird, sind Verwaltung und Leitung von Theater Junge Generation und Staatsoperette Dresden schon in ihre neuen Räume am Kraftwerk Mitte eingezogen. Bald soll die Kulturmeile eine einheitliche Adresse haben.

13.08.2016
Lokales Interview mit Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (Die Linke) - Zahl der Langzeitarbeitslosen in Dresden sinkt

Dresden wächst. Mehr Einwohner heißt aber auch: mehr Kitaplätze, mehr Ausgaben für Soziales mehr Personal für die Jugendhilfe. Sozialbürgermeisterin Kristin Klaudia Kaufmann (Die Linke) erklärt im DNN-Interview, wie sie die Herausforderungen managen will.

12.08.2016

Durch das Radrennen „Skoda Velorace Dresden“ kommt es am Wochenende in der Innenstadt zu erheblichen Verkehrseinschränkungen. Denn die Rennstrecke führt unter anderem über das Terrassenufer, die Devrient-, Könneritz- und Ammonstraße durch den Tunnel Wiener Platz über die Wiener Straße und den Lennéplatz.

13.08.2016
Anzeige