Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Petition soll für Sanierung von Kreisstraße im Westen von Dresden sorgen
Dresden Lokales Petition soll für Sanierung von Kreisstraße im Westen von Dresden sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 10.01.2018
Die Fahrbahn befindet sich in einem desolaten Zustand und ist teilweise nicht einmal drei Meter breit. (Symbolbild) Quelle: Boris Roesslerdpa
Dresden

Der CDU-Landtagsabgeordnete Lars Rohwer hat eine Petition gestartet, die das Ziel der grundhaften Sanierung der Kreisstraße Am Steinhübel verfolgt. Die Straße verbindet das Gewerbegebiet Kesselsdorf mit Unkersdorf, das zur Dresdner Ortschaft Gompitz gehört. Die Fahrbahn befindet sich mit Schlaglöchern und defekten Randstreifen in einem desolaten Zustand und ist teilweise nicht einmal drei Meter breit.

Mit dem zunehmenden Ausbau des Gewerbegebiets Kesselsdorf hat die Bedeutung der Kreisstraße laut Rohwer stark zugenommen. Insbesondere die Fahrer der Logistikunternehmen am Stadtrand würden die kurze Verbindung in die Ortsteile und nach Niederwartha zu schätzen wissen. „Die momentane Konstitution der Straße lässt weder sicheres Passieren des Begegnungsverkehrs noch einen sicheren Fuß- und Radverkehr zu“, heißt es im Petitionstext.

Das städtische Straßen- und Tiefbauamt kennt den Zustand der Fahrbahn und hat eine Vorplanung in Auftrag gegeben. Da es sich um eine Kreisstraße handelt, sei ein Planfeststellungsverfahren erforderlich. Finanzielle Mittel seien im Haushalt nicht eingestellt, es handele sich um eine Straße von geringerer Bedeutung für den gesamtstädtischen Verkehrsablauf, hieß es von Seiten der Verwaltung.

„Die Fachämter der Landeshauptstadt Dresden sehen keinen Anlass, die längst überfällige grundhafte Sanierung der Straße zu veranlassen“, begründete Rohwer seine Petition, die zum Ende des Jahres von 150 Unterstützern unterzeichnet worden war. Jetzt muss sich der Petitionsausschuss des Stadtrats mit dem Anliegen befassen.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Stadtrat soll die letzten Hürden für die Universitätsschule aus dem Weg räumen. Dafür hat Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann jetzt eilig eine Vorlage auf den Tisch gelegt.

10.01.2018
Lokales Dickhäuter fressen höchsten Weihnachtsbaum der Stadt - Nadeliger Schmaus für Dresdens Elefanten

Die Dresdner Elefantendamen Sawu, Mogli und Drumbo freuten sich am Dienstag über eine ungewöhnliche Zwischenmahlzeit: Die 21 Meter hohe Küstentanne des World Trade Centers Dresden (WTC) diente den Dickhäutern als kleiner Snack, Teile dekorieren nun das Gehege.

10.01.2018

SBG-Geschäftsführer sieht den Umbau bei der Dresdner Parkeisenbahn auf einem guten Weg. Dort hat es nach 2016 bekannt gewordenen Missbrauchsfällen tiefgreifende Veränderungen gegeben. An einem Punkt gerät die Initiative für Kinderschutz allerdings ins Stocken.

10.01.2018