Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Petition für eine Wolfgang-Hänsch-Straße an der Semperoper

Prägend für das Stadtbild Dresdens Petition für eine Wolfgang-Hänsch-Straße an der Semperoper

Die Landeshauptstadt Dresden soll eine Straße nach dem Architekten Wolfgang Hänsch benennen. Das wird jetzt in einer Petition an den Stadtrat vorgeschlagen. Der 2013 im Alter von 84 Jahren verstorbene Architekt Wolfgang Hänsch leitete von 1974 bis 1985 als Chefarchitekt den Wiederaufbau der Semperoper.

Voriger Artikel
Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum gründet Software-Institut in Dresden
Nächster Artikel
Gibt es eine Perspektive für das Sachsenbad?

Wolfgang Hänsch
 

Quelle: picture alliance / dpa

Dresden.  Die Landeshauptstadt Dresden soll eine Straße nach dem Architekten Wolfgang Hänsch benennen. Das wird jetzt in einer Petition an den Stadtrat vorgeschlagen. Der Petent will erreichen, dass ein Teil des Theaterplatzes an der Nordseite der Semoperoper – es handelt sich um die Zufahrt zum Hof der Oper und den Funktionsbereichen – in Wolfgang-Hänsch-Straße benannt wird.

Der 2013 im Alter von 84 Jahren verstorbene Architekt Wolfgang Hänsch leitete von 1974 bis 1985 als Chefarchitekt den Wiederaufbau der Semperoper. Er errichtete zahlreiche Gebäude, die das Dresdner Stadtbild prägen, darunter auch den erst vor wenigen Wochen wieder eingeweihten Kulturpalast oder das Haus der Presse. Mit dem Einbau eines Konzertsaals anstelle des früheren Multifunktionssaals in den Kulturpalast konnte sich der Architekt nie abfinden. Er lehnte eine Würdigung am und im aus seiner Sicht entstellten Gebäude ab.

Das Ansinnen des Petenten wird nach der Sommerpause im Petitionsausschuss des Stadtrates beraten.

Von tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.