Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Petition Leipziger Bahnhof kann noch bis 25. Oktober unterstützt werden
Dresden Lokales Petition Leipziger Bahnhof kann noch bis 25. Oktober unterstützt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 18.10.2017
Der Alte Leipziger Bahnhof. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die Bürgerinitiative „Wohnen am Leipziger Bahnhof“ hat am 15. September eine Petition gestartet. In dieser fordert sie den Stadtrat auf, unverzüglich den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan für einen Globus SB-Markt am Alten Leipziger Bahnhof aufzuheben und stattdessen, unter Berücksichtigung der Denkmalschutzbelange, ein neues Wohnquartier zu planen (DNN berichtete). Die Bürgerinitiative macht jetzt darauf aufmerksam, dass die Petition noch bis 25. Oktober unterzeichnet werden kann. Zur Möglichkeit, die Petition online zu unterstützen, gelangt man über die Internetseite www.wohnen-am-leipziger-bahnhof.de. Des Weiteren liege die Petition bis zum 23. Oktober in vielen Geschäften in Pieschen und in der Neustadt aus.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bischof Heinrich Timmerevers will am 7. November das Jugendhilfezentrum des Caritasverbands Dresden mit dem Sozialpreis der Caritas-Stiftung auszeichnen. Gewürdigt wird dessen Rumänien-Projekt „Sozial. Ich bin dabei.“

18.10.2017
Lokales Wetterbeständig und inspirativ - TU Dresden weiht „Grünen Seminarraum“ ein

Auf einer Grünfläche am Weberplatz ist ein „Grüner Seminarraum“ entstanden. Er soll – gerade mit Blick auf die Universitätsschule der TU – Studierende dazu inspirieren, neue schulische Lehr- und Lernkonzepte zu entwickeln. Einweihung der gestalteten Fläche im Freien ist am 25. Oktober.

18.10.2017
Lokales Raubkatze war 16 Jahre alt - Dresdner Zoo schläfert Gepard Ramzes ein

Gepardenkater Ramzes ist am Mittwochvormittag im Dresdner Zoo eingeschläfert worden. Das Tier war bereits 16 Jahre alt – ein stattliches Alter für Geparden – und wies laut Zoo zahlreiche Schwächen und Krankheiten auf.

18.10.2017