Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Pegida, AfD und Gegenproteste am Montag auf dem Dresdner Neumarkt
Dresden Lokales Pegida, AfD und Gegenproteste am Montag auf dem Dresdner Neumarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 16.09.2017
Pegida-Anhänger in Dresden (Archivbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

 Sechs Tage vor der Bundestagswahl wird am Montag in Dresden wieder protestiert. Der wöchentlichen Pegida-Demo (18.30 Uhr) und einer darauf folgenden AfD-Veranstaltung (20 Uhr) auf dem Neumarkt stellen sich mehrere Dresdner Gruppen mit Gegenprotesten entgegen.

„Erhebet Eure Herzen!“, eine Initiative ehemaliger Kruzianer, lädt um 17 Uhr zum ökumenischen Friedensgebet in die Kreuzkirche. Eine Stunde später startet am Gotteshaus eine Demonstration in Richtung Neumarkt/Ecke Jüdenhof, wo die Gruppe „Nationalismus raus aus den Köpfen“ eine Kundgebung angemeldet hat. Ebenfalls dorthin führt eine Demonstration von „HOPE – fight racism“ mit Start um 18 Uhr am Hasenberg. Am Neumarkt will man sich gemeinsam lautstark gegen die Pegida- und AfD-Veranstaltungen äußern.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SBG will zwei Pädagogen zur Betreuung der Parkeisenbahner einstellen - so sieht es das Kinderschutzkonzept nach den Missbrauchsfällen vor. Bezahlt werden soll mit Fördermitteln der Stadt. Offen ist, ob die Stadträte im Jugendhilfeausschuss die Gelder für 2018 frei machen.

16.09.2017

Am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr gibt es an allen sächsischen Autobahnmeistereien einen Tag der offenen Tür. Interessierte sind auch in der Autobahnmeisterei Dresden-Nickern, an der Leubnitzer Straße 1a in Goppeln willkommen.

15.09.2017

Der Dresdner Flughafen bietet vom 2. bis 13. Oktober montags bis freitags zehn bis 16 Uhr Flughafentouren an. In den 90-minütigen Maxi-Touren können Interessierte das Terminal erkunden, den Sicherheits-Check durchlaufen und mit dem Vorfeldbus zur Flugzeugabfertigung fahren.

15.09.2017
Anzeige