Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Patientenvortrag informiert über brennende Schmerzen
Dresden Lokales Patientenvortrag informiert über brennende Schmerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 28.03.2017
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Was tun bei brennenden Schmerzen nach Operationen, Verletzungen und Durchblutungsstörungen? Dieser Frage geht ein Patientenvortrag am Städtischen Klinikum Dresden auf den Grund. Etwa fünf Millionen Deutsche leiden an diesen sogenannten neuropathischen Schmerzen. Betroffene berichten über brennende Spontanschmerzen beziehungsweise einschießende Schmerzattacken. Ursache kann ein Bandscheibenvorfall, Rückenmarksverletzungen oder auch eine Stoffwechselerkrankung wie Diabetes mellitus sein.

Der Vortrag am 1. April um 10 Uhr im Festsaal des Marcolini-Palais, Friedrichstraße 41, informiert über die aktuellen Therapiemöglichkeiten – vom operativen Eingriff über die medikamentöse Einstellung, begleitende psychologische Verfahren bis hin zur sogenannten Neuromodulation. „Letztere kann helfen die Medikamente zu reduzieren oder gar abzusetzen. Und kann auch dann den Schmerz lindern, wenn keine Medikamente helfen“, informiert der Referent Dr. Mark Klingenhöfer, Leiter des Zentrums für Wirbelsäulentherapie am Städtischen Klinikum Dresden. Hierzu werden dünne Elektroden minimalinvasiv an die entsprechende Körperstelle gebracht und bei einem positiven Ansprechen nach einer Testphase für immer im Körper implantiert.

Der Eintritt zum Patientenvortrag ist frei. Für Fragen der Besucher bleibt ausreichend Zeit.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Um ein Fernbusterminal geht es ja in erster Linie gar nicht“, sagt Stadtrat Johannes Lichdi (Grüne). „Wir werten den Hauptbahnhof auf“, fügt er stattdessen an. Und zwar mit einem Fahrradparkhaus, einem Mobilitätspunkt und dem Fernbusbahnhof, wie in einem Antrag steht, den Grüne und SPD am Freitag in den Geschäftsgang des Stadtrats einbringen wollen.

28.03.2017

Die Kindertagesstätte Spatzenvilla in der Hübnerstraße 6 lädt am Sonnabend, 1. April, zum Tag der offenen Tür ein. Zwischen 9 und 12 Uhr können sich interessierte Eltern und Anwohner über die Kindertagesbetreuung informieren.

28.03.2017

Mit der Einrichtung der International Max Planck Research Schools (IMPRS) hat die Max-Planck-Gesellschaft die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland nachhaltig gestärkt. Vom 3. bis 7. April findet am Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme in Dresden nun zum zweiten Mal ein Workshop statt, der Doktoranden aus mehreren IMPRS aus dem In- und Ausland zusammenbringt.

28.03.2017
Anzeige