Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Patienten der Dresdner Uniklinik essen jetzt gesund und lecker
Dresden Lokales Patienten der Dresdner Uniklinik essen jetzt gesund und lecker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 09.09.2015
Die Patienten des Dresdner Uniklinikums erhalten jetzt zertifiziertes Essen. Quelle: Christian Juppe
Anzeige

„Ich freue mich, dieser bedeutenden Einrichtung das Zertifikat überreichen zu können", so Wegener. Die Klinik habe die gestellten Anforderungen hervorragend gelöst.

Einiges musste für die Zertifizierung in der Patientenküche verändert werden, weiß Matthias Paschke, Leiter der Speisenversorgung. Der Speiseplan wurde erweitert, auf fettarme Produkte umgestellt, drei mal täglich gibt es Obstwürfel und frisches Gemüse. 75 Prozent der Produkte stammen aus Sachsen. „Was uns an Feedback erreicht, ist über 90 Prozent positiv", berichtet Paschke über die Erfolge.

Seit 2008 sind die Geschäftsfelder Essensversorgung und Reinigung wieder klinikintern in der UKD Service GmhH organisiert. „Wir waren mit den externen Anbietern nicht zufrieden" berichtet Vorstand Winzer. Jetzt habe man direkten Einfluss auf die Qualität.

„Wir wollen die Patienten aber nicht bevormunden", so Paschke. Jeder erhalte seine persönliche Mahlzeit, es gibt über 72 Wahlmöglichkeiten für alle Geschmäcker, Allergiker und Diabetes-Patienten. Der Speisekarte liegt eine Ernährungsempfehlung bei, die auch mit nach Hause genommen werden darf. „Das überarbeitete Speiseangebot soll für die Patienten auch Vorbild für eine gesunde Ernährung sein", so Paschke.

„Schließlich ist eine optimale Ernährung ein wichtiger Baustein dafür, Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kranken wiederherzustellen und zu erhalten", so Winzer. An der Klinik gibt es den europaweit einzigartigen Lehrstuhl für Prävention in der Diabetologie. Die Zertifizierung sei nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern Teil der Unternehmensphilosophie der Klinik. Demnächst sollen die Ernährungsstandards von „Station Ernährung" auch auf das Mitarbeiterrestaurant ausgeweitet werden.

Franziska Schmieder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Elbe in Dresden hat sich über das Wochenende langsam zurückgezogen und gibt nun den Blick auf total verschlammte, zerstörte Häuser und Grundstücke frei.

09.09.2015

Juni stieg die Elbe dramatisch an. Der Fluss, der sonst rund 2 Meter tief ist, schwoll binnen weniger Tage auf 8,76 Meter an – der dritthöchste Wert aller Zeiten.

09.09.2015

Der Elbepegel sinkt und die Situation in Dresden entspannt sich zusehends. Doch spätestens jetzt, wenn die Aufräumarbeiten beginnen, wird klar. Das Hochwasser war die verheerendste Flutkatastrophe in der Landeshauptstadt seit 2002. Aus diesem Grund hat die DNN bereits in der vergangenen Woche abermals die Spendenaktion „Dresdner helfen Dresdnern“ aufgelegt.

09.09.2015
Anzeige