Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Parken in Johannstadt-Nord kostet ab Juni Geld
Dresden Lokales Parken in Johannstadt-Nord kostet ab Juni Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 02.03.2017
Quelle: dpa
Dresden

In der nördlichen Johannstadt wird das Parken ab Juni gebührenpflichtig. Im Bereich zwischen Pfotenhauerstraße, Arnoldstraße, Florian-Geyer-Straße und Elsasser Straße brauchen Autofahrer dann an Wochentagen ein Ticket. Pro Stunde werden dann 50 Cent fällig. Wer den ganzen Tag parken will, zahlt drei Euro. Anwohner können Bewohnerparkausweise für 30 Euro im Jahr beantragen.

Das neue Bewohnerparkgebiet Nr. 15

- Käthe-Kollwitz-Ufer 4,
- Elsasser Straße,
- Florian-Geyer-Straße,
- Elisenstraße,
- Bundschuhstraße,
- Bönischplatz,
- Hopfgartenstraße,
- zwischen Elisenstraße und,
- Gerokstraße 27,
- Pfeifferhannsstraße,
- Blumenstraße 61, 63 und 65,
- Arnoldstraße 27, 29 und 31,
- Thomas-Müntzer-Platz 2 bis 5.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der TU Dresden werden Zombies gesucht: Die beiden Künstler Paul Barsch und Tilman Hornig suchen Statistinnen und Statisten, die von professionellen Maskenbildnern in Zombies und Opfer verwandelt werden. Am 11. März von 11 bis 14 Uhr posieren sie für 360 Grad-Fotografien.

02.03.2017

Wer sich in den vergangenen Jahren mit Sachsens wichtigen Bauprojekten, insbesondere in der Landeshauptstadt, beschäftigt hat, kam an einem Namen nicht vorbei: Ludwig Coulin. Jetzt hat er diese Bühne verlassen. Am Mittwoch trat er seinen Ruhestand an.

02.03.2017

Am Donnerstag öffnet mit der Haus 2017 die größte regionale Baumesse Deutschlands zum 27. Mal ihre Pforten. Auf 25 000 Quadratmetern stellen 600 Aussteller aus sieben Ländern ihre Produkte vor. Es gab so viele Anbieter, dass eigens eine zusätzliche Halle in Leichtbauweise errichtet werden musste, um für alle Anbieter genügend Raum zu schaffen.

02.03.2017