Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Parken am Dresdner Flughafen ist im Bundesvergleich spottbillig
Dresden Lokales Parken am Dresdner Flughafen ist im Bundesvergleich spottbillig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 16.08.2017
Wer sein Auto während des Urlaubs am Flughafen parkt, muss mitunter mit hohen Kosten rechnen.   Quelle: dpa
Berlin

Wer sein Auto während des Urlaubs am Flughafen parkt, muss mitunter mit hohen Kosten rechnen. Nicht so in Sachsen. Laut einer Studie des Fluggasthelfer-Portals AirHelp können Reisende an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle deutschlandweit am günstigsten parken.

Während Fluggäste aus Düsseldorf bis zu 283 Euro für eine Park-Woche auf dem Flughafengelände zahlen, können Reisende am Dresdner Flughafen ihr Fahrzeug bereits ab 15 Euro pro Woche abstellen. Das ist laut der Studie der niedrigste Preis aller untersuchten Parkplätze und sogar elf Euro günstiger, als das beste Angebot eines Dresdner Privatparkplatzes in Flughafennähe. Ähnlich preiswert parken deutsche Fluggäste nur knapp eine Stunde entfernt am Flughafen Leipzig/Halle. Dort können Reisende ihr Auto bereits ab 20 Euro pro Woche parken.

Die teuersten Parkplätze in Terminalnähe befinden sich laut AirHelp mit 283 und 217 in Düsseldorf und München. Auch Abholer müssen in Berlin tief in die Tasche greifen: Zwölf Euro bezahlt man hier für einen Parkplatz pro Stunde. Insgesamt seien laut der Studie die Preise der privaten Anbieter in acht von 13 untersuchten Fällen preiswerter, als das offizielle Flughafen-Angebot.

Parkkosten im Vergleich

Flughafen

Günstigster offizieller Flughafenparkplatz (1Woche)

Terminalnaher offizieller Flughafenparkplatz (1 Woche)

Kurzzeit-Parkplatz offizieller Flufhafenparkplatz (1 Stunde)

Dresden

15 €

66 €

4 €

Leipzig/Halle

20 €

90 €

3 €

Düsseldorf

29 €

238 €

9 €

Hannover

35 €

75 €

4 €

Stuttgart

50 €

121 €

0 €

Frankfurt a.M.

59 €

130 €

10 €

Köln/Bonn

59 €

210 €

6 €

Bremen

66,50 €

83 €

2,90 €

Berlin-Schönefeld

69 €

139 €

12 €

München

69 €

217 €

7 €

Nürnberg

78 €

146 €

2 €

Berlin-Tegel

89 €

159 €

12 €

Hamburg

126 €

196 €

9 €

Von mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie war von der Wende bis zur Schließung 2013 das Gesicht der weltberühmten Dresdner Bobschmiede – Karola Bräuer, die Frau mit dem roten Hut, dem blauen Mantel und dem Schraubstock-Händedruck. Erst in diesem Jahr endete der Verkauf der Manufaktur-Geräte. Und in Kürze übergibt sie die Bobbau-Unterlagen dem Dresdner Stadtarchiv.

16.08.2017
Lokales Oldtimer in Fahrt: Sachsen Classic vom 17. bis 19. August - Zur Zieleinfahrt in Dresden gibt es ein Familienfest

Am Donnerstag, 12.01 Uhr, startet in Zwickau die 15. Sachsen Classic. An der Rallye nehmen 180 Fahrzeuge aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte teil. Die Strecke, die in drei Etappen absolviert wird, ist 624 Kilometer lang und führt durch Thüringen, Tschechien und Sachsen. Ziel ist am Sonnabend die Gläserne Manufaktur in Dresden. Dort gibt es ein Familienfest.

15.08.2017
Lokales Dresden plant einen zusammengefassten Theaterbetrieb - Aus zwei mach’ eins: Operette und tjg sollen fusionieren

Sie haben ihre Spielstätten unter einem Dach, nun sollen sie auch ein Betrieb werden: Staatsoperette Dresden und theater junge generation sollen zum 1. Januar 2019 fusionieren. Die Bühnen behalten aber ihre künstlerische Eigenständigkeit.

15.08.2017