Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Palais Sommer beginnt am Freitag

Ein Sommernachtstraum Palais Sommer beginnt am Freitag

Die achte Ausgabe des Palaissommers lockt mit vielen Neuheiten im Programm. So gibt es mehr Yoga-Veranstaltungen und eine neue Gesprächsreihe – wie immer alles kostenfrei.

Die Mitarbeiter des Palaissommers freuen sich auf die kommenden Wochen
 

Quelle: Hauke Heuer

Dresden.  Ein Sommernachtstraum, das ist an einem lauen Abend mit einem Glas Wein unter Eichen liegen, den Sonnenuntergang genießen und den süßen Klängen eines Kammerkonzertes lauschen, Kunst betrachten, beim Yoga entspannen – einfach pure Romantik. Am Freitag beginnt der diesjährige Palais Sommer und der Dresdner Sommernachtstraum wird wieder für drei Wochen Wirklichkeit.

Doch noch arbeiten und werkeln rund 80 Mitarbeiter und Helfer auf der Wiese hinter dem Japanischen Palais. Sie stellen Stühle auf, errichten Pavillons und bauen eine Bühne damit am Freitag das Programm mit einem echten Dauerbrenner der vergangenen Jahre beginnen kann – Künstler Aleko Adamia stellt seine Werke aus. Der Georgier wird in den kommenden Wochen auf dem Gelände wieder zusammen mit vielen anderen Künstlern unzählige Werke schaffen. „Für die Pleinair-Malerei haben wir uns in diesem Jahr wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir werden eine nackte Reiterin malen – auf einem echten Pferd“, freut sich der Künstler. Am Freitagabend um 20.30 Uhr gibt es auch erstmals Musik auf die Ohren. Die Band „The Green Apple Sea“ weiht die neue Bühne ein.

Auch sonst gibt es in diesem Jahr viele Neuerungen im Programm, das online aufgerufen werden kann. So gibt es erstmals eine Veranstaltung in der Reihe „Palais.Gespräche“. Richard David Precht und Christian Felber sprechen am 14. August zum Thema „Wie leben wir morgen? Bedingungsloses Grundeinkommen & Gemeinwohlökonomie?“. Auch die sehr beliebten Yoga-Veranstaltungen, die bereits in den vergangenen Jahren hunderte Besucher anzogen, wurden erweitert. „Wir bieten wegen des großen Zuspruches fast täglich und nun auch am Morgen Yoga an. Auch gibt es jetzt Kurse für Kinder. Ich denke, dass die hohe Nachfrage danach darin begründet liegt, dass die Menschen sich heute mehr nach einer Entschleunigung und einer Flucht aus dem stressigen Alltag sehnen“, erklärt der Geschäftsführer des Palaissommers Jörg Polenz.

Wie schon in den vergangenen sieben Jahren sind alle Veranstaltungen des Palaissommers kostenlos. Die Veranstaltung finanziert sich über Spenden von Bürgern, Unternehmen und wohlhabenden Mäzenen. Damit die Kassen gefüllt bleiben, werden an den Eingängen zum Festival Säulen aufgestellt, in die die Besucher ihre Spenden werfen können.

palaissommer.de

Von hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
23.01.2018 - 11:55 Uhr

Der Vertrag mit dem neuen Ausrüster "Craft" beinhaltet zudem umfassende Sponsor- Leistungen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.