Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Oxfam-Aktionstag in Dresden gegen Steuerflucht von Konzernen
Dresden Lokales Oxfam-Aktionstag in Dresden gegen Steuerflucht von Konzernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 07.06.2017
Der Oxfam-Shop besteht seit vier Jahren und veranstaltet wechselnde Kampagnen zur globalen Gerechtigkeit. Quelle: Archiv/Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Der Oxfam-Shop in an der Brucknerstraße in Blasewitz ruft am 8. Juni zum Aktionstag gegen die Steuerflucht von Konzernen auf. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter veranstalten eine Unterschriftenaktion, mit der sie fordern einen weltweiten Mindeststeuersatz für Konzerne einzuführen, Steueroasen zu bestrafen und Konzerne zu mehr Transparenz zu verpflichten, was mit ihren Gewinnen passiert.

Hintergrund der Aktion ist die Öffnung der Schere zwischen Arm und Reich, die durch Steuerflucht immer größer wird, da Geld für öffentliche Infrastruktur und Gesundheitssysteme verloren geht. Besonders betroffen von der Steuerflucht westlicher Konzerne sind die Menschen in ärmeren Ländern.

Oxfam-Shops verkaufen ehrenamtlich Sach- und Kleiderspenden. Die Gewinne werden für Entwicklungshilfe-Projekte in verschiedenen Ländern verwendet.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter dem Motto „STADT / FEST / KULTUR“ ist das Kulturhauptstadtbüro mit seinem gelben Container am 11. Juni von 14 -18 Uhr, zu Gast auf dem Westhangfest in Gorbitz und sucht gesprächshungrige Menschen.

07.06.2017

Ein gemeinsames Begrüßen des Jahres 2018 auf dem Theaterplatz wird es in diesem Dezember nicht geben. Die traditionelle Silvester-Veranstaltung, bei der seit 2006 knallerfrei gefeiert wurde, muss abgesagt werden. Grund ist die Sanierung der Augustusbrücke. Die Baustelle reicht zu weit auf das Festareal hinein, nur die Hälfte des Theaterplatzes steht zur Verfügung.

07.06.2017

Am 8. Juni lädt das Forum Frauenkirche um 20 Uhr zu einem Gespräch mit dem Professor und Politiker Richard Schröder zum „Demokratie in Großgesellschaften“ ein. Im Hauptraum der Frauenkirche wagt der Berliner Theologe die These, dass eine reine Mehrheitsdemokratie der Tyrannei gleichkommt.

07.06.2017
Anzeige