Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ordnungsamt in Dresden sagt Chaos durch Elterntaxis den Kampf an
Dresden Lokales Ordnungsamt in Dresden sagt Chaos durch Elterntaxis den Kampf an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 07.02.2019
Täglich vor Unterrichtsbeginn bricht am Carusufer das Verkehrschaos aus. Mittendrin: Grundschüler. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

7.15 Uhr an der Ecke Löwenstraße und Carusufer in der Inneren Neustadt. Es herrscht die Ruhe vor dem Sturm: Die Elbe fließt beschaulich am Rosengarten vorbei, die Morgenröte erlaubt den Blick auf Johannstadt am anderen Ufer. Und zwei Mitarbeiter des Ordnungsamts inspizieren ein Auto, dass im seit 7 Uhr geltenden Halteverbot parkt. Sonst ist kein Mensch unterwegs. Dann bricht der Sturm über sie los.

Damit sind die Elterntaxis gemeint, die in der folgenden halben Stunde vor der am Rosengarten gelegenen 4. Grundschule für Chaos auf Löwenstraße und Carusufer sorgen. Die zwei Ordnungsamtsmitarbeiter, die namentlich nicht genannt werden wollen, sind am Mittwochmorgen dort im Einsatz, um wenigstens einigermaßen für klare Verhältnisse zu sorgen. Denn es gibt sie, die zu Fuß zur Schule trottenden Kinder genau so wie einige Unentwegte, die sich trotz der winterlichen Witterung in den Fahrradsattel geschwungen haben. Sie haben es besonders schwer, weil ihnen auch eifrig gelerntes Wissen zum richtigen Überqueren einer Straße nicht nutzt, wenn Eltern kurzzeitig alle Regeln der Straßenverkehrsordnung außer Kraft setzen. Schwere Unfälle habe es an der 4. Grundschule zwar noch nicht gegeben, dafür viele Beschwerden, heißt es aus dem Ordnungsamt.

„Das mach ich immer so“ - zehn Euro Verwarngeld

Worüber, das wird schnell klar. So stellt ein eiliger Papa seinen Oberklassewagen so schräg in die Einfahrt des Rosengartens, dass er damit auch gleich das halbe Carusufer blockiert. „Das mache ich immer so“, sagt er, als er darauf angesprochen wird. Dieses Mal macht das zehn Euro Verwarngeld, was er mit einem Achselzucken quittiert. Währendessen herrscht auf den vier für die Eltern reservierten Stellplätzen eifriges Kommen und gehen, wendet ein Fahrzeug in der Schuleinfahrt, während auf dem Carusufer inzwischen in zweiter Reihe geparkt wird. Statt sich weiter hinten ein geeignetes Plätzchen zu suchen, lassen Eltern ihre ABC-Schützen lieber auf der Fahrbahn aussteigen und brausen dann über die Löwenstraße davon – dort kommt ihnen ein soeben aus einem Auto gekletterter Vater mit seinem Kind an der Hand entgegen – mitten auf der Fahrbahn. Und dann herrscht auf einmal Ruhe, während in der Schule die Klingel zum Unterrichtsbeginn bimmelt.

Kurzes Durchatmen und eine Bilanz: Die beiden Uniformierten mussten vier Mal Verwarnungen aussprechen und vier Ordnungswidrigkeiten anzeigen – trotz der kurzen Zeit. Vor anderen Schulen sieht es nicht anders aus: Seit Dienstag zeigt der Gemeindliche Vollzugsdienst Präsenz vor Schulen. Bisher wurden 21 Autofahrer verwarnt und 20 Ordnungswidrigkeiten angezeigt, weil die Betroffenen sich nicht einsichtig zeigten oder abwesend waren. Kontrollen fanden bisher auch an der 51. Grundschule, 26. Grundschule, 63. Grundschule und der 113. Grundschule statt. Die Aktion wird bis 15. Februar fortgesetzt.

Von Uwe Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Gesundheitsamt und die Integrationsbeauftragte haben zwei mehrsprachige Faltblätter zu legalen und illegalen Drogen herausgegeben. Die Informationsblätter „Alkohol in Deutschland“ und „Drogen in Deutschland“ erklären in fünf Sprachen unter anderem, welche Gesundheitsrisiken bestehen.

07.02.2019

Das Foto des Mädchen, das nackt vor einem Napalm-Angriff im Vietnam-Krieg flieht, ging um die Welt. Jetzt kommt die heute 55-Jährige nach Dresden und besucht die Schüler der Dresden International School. Die haben schon ein Thema vorbereitet, über dass sie mit Kim Phúc Phan Thi diskutieren wollen.

07.02.2019

Der diesjährige Hutball steigt am 22. März und verspricht auch diesmal wieder ein rauschendes Fest aus Musik, Tanz, Shows und Euphorie im Parkhotel. Am Freitagabend startet der Online-Vorverkauf.

07.02.2019