Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Oberbürgermeister sprechen Tacheles in Dresden
Dresden Lokales Oberbürgermeister sprechen Tacheles in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 15.09.2017
Anzeige
Dresden

Der Verein Atticus veranstaltet am 26. September um 19 Uhr im überdachten Innenhof des Residenzschlosses der Staatlichen Kunstsammlungen das Dialogformat „TACHELES in sächsischen Städten“. Fünf Oberbürgermeister aus ganz Sachsen kommen nach Dresden, um über die Zukunft sächsischer Städte zu diskutieren. Die Themen werden den sozialen Wohnungsbau, steigende Mieten sowie Integration und den Umgang mit Rechts- und Linksradikalismus behandeln. Auch die Frage nach der öffentlichen Wahrnehmung sächsischer Städte soll gestellt werden.

„Die Probleme sächsischer Städte sind, auch über die Grenzen des Freistaates hinaus, ein viel diskutiertes Thema der letzten Monate. Wir wollen zum einen über Lösungsstrategien sprechen, was die Städte voneinander lernen können“, erklärt Eric Hattke, Vorsitzender von Atticus e.V., das Ziel der Veranstaltung.

Von Carolin seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 20. September geht die Volkshochschule in einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Technischen Universität Dresden dem Phänomen der „Hate Speech“ auf den Grund. Der Vortrag „Hate Speech und Meinungsfreiheit“ von Joachim Scharloth beginnt um 18 Uhr im Bürogebäude auf der Wiener Straße 48 (Raum 0004).

15.09.2017

Von Montag bis 13. April wird die Bismarckstraße zwischen den Straßen Am Steingarten und Langer Weg am Gewerbestandort Niedersedlitz für rund 650 000 Euro instand gesetzt. Die Straße ist in dieser Zeit für den Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitung ist geplant.

15.09.2017

Im Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen „Freien Kameradschaft Dresden“ hat die angeklagte junge Frau ausgesagt. Sie gab am Freitag vor dem Dresdner Landgericht zu, bei Überfällen auf Ausländer und ein linksalternatives Wohnprojekt 2015 in Dresden dabei gewesen zu sein.

15.09.2017
Anzeige