Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Oberbürgermeister lädt zum Dresdner Bürgerforum ein
Dresden Lokales Oberbürgermeister lädt zum Dresdner Bürgerforum ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 04.08.2017
Archiv
Anzeige
Dresden

Am 26. August lädt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) unter dem Motto „Zeit für unsere Stadt“ zum Dresdner Bürgerforum in den Kulturpalast ein. Im Mittelpunkt des Tages stehen drei zentrale Projekte der Landeshauptstadt: die Kulturhauptstadtbewerbung für 2025, der Wettbewerb Zukunftsstadt 2030 und das Lokale Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus. So finden im Rahmen des Dresdner Bürgerforums eine Zukunftskonferenz und eine Demokratiekonferenz parallel statt. Am Abend eröffnet dann das Kulturhauptstadtbüro im Kulturpalast.

„Täglich treffe ich Menschen, die wertvolle Ideen haben und sich einbringen wollen. Sie nehmen sich viel Zeit für unsere Stadt und wir, die Stadtverwaltung und ich, nehmen uns Zeit für sie. Miteinander wollen wir eine neue Stadtkultur entwickeln“, sagt Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Das Bürgerforum beginnt um 14 Uhr mit einem gemeinsamen Auftakt. Die Projektleiter erläutern Inhalte und Ziele der einzelnen Programme. Im Anschluss starten die Zukunftskonferenz und die Demokratiekonferenz. Die Zukunftskonferenz ist Teil des Städtewettbewerbs „Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel ist es, gemeinsam mit Bürgern, Wissenschaft, lokaler Politik, Wirtschaft und Verwaltung eine ganzheitliche und nachhaltige Vision 2030+ für Dresden zu entwerfen. Sie soll anhand konkreter Projekte umgesetzt und in sogenannten „Reallaboren“ dem Praxistest unterzogen werden. Die Demokratiekonferenz findet im Rahmen des Lokalen Handlungsprogramms für Demokratie und Toleranz statt. Thema der Konferenz ist Dresdens Mitgliedschaft in der Unesco-Städtekoalition gegen Rassismus und die Umsetzung des 10-Punkte-Aktionsplans der Koalition in Dresden. Wer an einer der beiden Veranstaltungen teilnehmen möchte, wird gebeten sich anzumelden. Informationen zum Programm und zur Anmeldung stehen unter www.dresden.de/buergerforum. Anmeldeschluss ist der 21. August 2017!

Um 18.30 Uhr beginnt die feierliche Eröffnung des Kulturhauptstadtbüros. Mit diesem Büro bekommt Dresdens Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 einen zentralen Anlaufpunkt im Stadtzentrum. An dem Abend sind künstlerische und musikalische Beiträge geplant. Bereits ab 15.30 Uhr beantworten die Mitarbeiter sowie Vertreter des Fördervereins Fragen, sammeln Anregungen und informieren über die Beteiligungsmöglichkeiten an der Bewerbung Dresdens.

Aktuelle Informationen zum Dresdner Bürgerforum und das komplette Programm auf www.dresden.de/buergerforum

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Schluss konnte es gar nicht schnell genug gehen. Bereits fünf Minuten vor der Zeit öffneten sich am Freitag wieder die Türen zur Schwimmhalle des Georg-Arnhold-Bades. Ganz so, als wollte man die Bauverzögerungen der letzten Monate wieder gutmachen. Ein Jahr sollte die Sanierung dauern, am Ende waren es 16 Monate.

04.08.2017

Dem MDR-Fernsehen ist es gelungen, zwei Menschen ins Gespräch zu bringen, die für ganz unterschiedliche politische Positionen stehen: Er ist AfD-Mitglied und Pegida-Sympathisant, sie leitet eine Flüchtlingsunterkunft in Dresden.

04.08.2017

290 000 Euro für ein großes Gebäude mit Anbauten an der Bautzner Straße – das klingt nach einem Schnäppchen. Ist es aber nicht. Denn das Mary-Wigman-Haus ist baufällig. Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit will trotzdem, dass die Stadt das Gebäude vom Freistaat kauft.

04.08.2017
Anzeige