Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Oberbürgermeister Dirk Hilbert will mit neuem e-Golf ein Zeichen setzen

e-Mobilität Oberbürgermeister Dirk Hilbert will mit neuem e-Golf ein Zeichen setzen

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) fährt ab heute elektrisch durch die Landeshauptstadt. Der Standortleiter der Gläsernen Manufaktur, Lars Dittert, übergab Hilbert als erstem Sachsen den Schlüssel für seinen neuen e-Golf. Klassisch schwarz löst der neue Wagen mit Elektromotor den bisherigen VW Phaeton ab.

Dirk Hilbert sieht in der e-Mobilität den Schlüssel zum modernen Stadtverkehr.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden.  Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) fährt ab heute elektrisch durch die Landeshauptstadt. Der Standortleiter der Gläsernen Manufaktur, Lars Dittert, übergab Hilbert als erstem Sachsen den Schlüssel für seinen neuen e-Golf. Klassisch schwarz löst der neue Wagen mit Elektromotor den bisherigen VW Phaeton ab. Warum er nicht schon früher auf E-Mobilität statt CO 2 -Ausstoß gesetzt hat? „Der Oberbürgermeister fährt immer das Auto, das in der jeweiligen Stadt produziert wird“, sagt Hilbert. Sein neues Dienstauto verfügt über einen proaktiven Insassenschutz, einen automatischen Parkpilot und eine Leistung von 136 PS.

„Zieht gut ab“ beurteilt Hilbert das Fahrgefühl nach seiner ersten Proberunde. Da sein Fahrer oft lange im Auto warten muss, hat der e-Golf eine spezielle Heizung. „Sonst aber nur sehr wenig Schnickschnack“ sagt der OB.

Fahrten bis 300 Kilometer wird Hilbert künftig im neuen, geleasten e-Golf zurücklegen, der an der Ladestation am Rathaus mit Strom versorgt wird. „Ich will als gutes Beispiel für die Akzeptanz von e-Autos in der Bevölkerung dienen“. Für weitere Strecken, muss der OB auf klassische Verbrenner zurückgreifen. „Das zeigt die Dringlichkeit, mit der wir den Ausbau von Schnell-Ladestationen ausbauen müssen“ unterstreicht Hilbert. Der Oberbürgermeister sieht Dresden bundesweit momentan im Mittelfeld. „Unser Ziel ist eine Spitzenposition, dafür müssen wir klotzen, nicht kleckern“, zeigt sich Hilbert ehrgeizig. Bis 2020 soll der komplette Fuhrpark der Stadt elektrifiziert werden, heißt es in einem Kooperationsvertrag mit der Gläsernen Manufaktur. „Elektromobilität ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen in Dresden und unsere Kooperation mit der Gläsernen Manufaktur ist dabei ein wichtiger Baustein“, sagt Hilbert. Seit dem Produktionsstart im April diesen Jahres sind bereits 1 100 e-Golfs vom Band des Werks am Straßburger Platz gerollt, freut sich Unternehmenssprecher Carsten Krebs.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.