Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales OB-Kanidat Ulbig: Pegida-Institut in Dresden ist kein Thema
Dresden Lokales OB-Kanidat Ulbig: Pegida-Institut in Dresden ist kein Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015

Auf Nachfrage stellte er jedoch klar, dass es kein reines Pegida-Institut geben sollte: "Der Begriff 'Pegida-Institut' wird der Idee nicht gerecht. Mir geht es um eine Stärkung der Geisteswissenschaften und um die Interdisziplinarität", so Ulbig. Im Zentrum steht eine Idee, die bereits seit 2006 im Umfeld der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert wird. "Wir möchten ein parteipolitisch neutrales universitäres Institut schaffen, das sich mit gesellschaftlichen Veränderungsprozessen, z.B. durch Zuwanderung oder demografischen Wandel, auseinandersetzt und Lösungen erarbeitet", sagt Joachim Klose, Landesbeauftragter der Adenauer-Stiftung.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.04.2015

STH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Zu ihrer Kita kann ich leider nichts sagen, da haben wir noch keine Angaben." Karin Schmidt vom Eigenbetrieb Kindertagesstätten muss bei der Anfrage eines Vater zwar zunächst passen, aber sie kann eine Alternative anbieten.

09.09.2015

Gewinn geht auch in Null-Zins-Zeiten. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden (OSD) belegt das wieder einmal mit Nachdruck und erfreut ihre Gesellschafter fürs zurückliegende Geschäftsjahr mit einem Bilanzgewinn von 13,63 Millionen Euro.

09.09.2015

Über erste Sätze von Romanen sind schon ganze Abhandlungen geschrieben worden. Der erste Satz gilt als entscheidend. "So." lautet der kürzeste Anfangssatz in der deutschen Literatur, geschrieben von Eckard Henscheid.

09.09.2015
Anzeige