Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Nope“ setzt wöchentliche Demonstrationen aus

Anti-Pegida-Initiative „Nope“ setzt wöchentliche Demonstrationen aus

Die linke Dresdner Anti-Pegida-Initiative „Nope“ will eine Demonstrationspause einlegen. Wie ein Sprecherin gegenüber DNN.de mitteilte, will sich die Gruppe künftig stärker auf die inhaltliche Arbeit konzentrieren. So hoffe man, die Stadtgesellschaft nachhaltig zu verändern.

Symbolbild

Quelle: Stephan Lohse

Dresden. Die linke Dresdner Anti-Pegida-Initiative „Nope“ will eine Demonstrationspause einlegen. Wie ein Sprecherin gegenüber DNN.de mitteilte, will sich die Gruppe künftig stärker auf die inhaltliche Arbeit konzentrieren. So hoffe man, die Stadtgesellschaft nachhaltig zu verändern. Darüber hinaus seien viele Organisatoren der Gruppe privat und beruflich zu sehr eingespannt, um ihr Engagement fortzusetzen.

Aufgeben will Nope allerdings nicht. „Leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass sich gesellschaftliche Probleme noch nie von selbst in Luft aufgelöst haben“, hieß es in einer am Sonnabend veröffentlichten Pressemitteilung.

Nope gehört zu den wichtigsten Gruppen, die wöchentliche Gegenproteste gegen Pegida organisieren. Die Initiative hatte sich vor rund zwei Jahren in Reaktion auf die „Montagsspaziergänge“ von Pegida gegründet.

Von hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.08.2017 - 05:50 Uhr

Die SG Dynamo Dresden bereitet sich akribisch auf die Partie in Bochum vor

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.