Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Nope“ setzt wöchentliche Demonstrationen aus
Dresden Lokales „Nope“ setzt wöchentliche Demonstrationen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 10.06.2017
Symbolbild Quelle: Stephan Lohse
Anzeige
Dresden

Die linke Dresdner Anti-Pegida-Initiative „Nope“ will eine Demonstrationspause einlegen. Wie ein Sprecherin gegenüber DNN.de mitteilte, will sich die Gruppe künftig stärker auf die inhaltliche Arbeit konzentrieren. So hoffe man, die Stadtgesellschaft nachhaltig zu verändern. Darüber hinaus seien viele Organisatoren der Gruppe privat und beruflich zu sehr eingespannt, um ihr Engagement fortzusetzen.

Aufgeben will Nope allerdings nicht. „Leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass sich gesellschaftliche Probleme noch nie von selbst in Luft aufgelöst haben“, hieß es in einer am Sonnabend veröffentlichten Pressemitteilung.

Nope gehört zu den wichtigsten Gruppen, die wöchentliche Gegenproteste gegen Pegida organisieren. Die Initiative hatte sich vor rund zwei Jahren in Reaktion auf die „Montagsspaziergänge“ von Pegida gegründet.

Von hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dresden und Magdeburg haben Beschäftigte im Einzelhandel am Samstag die Arbeit niedergelegt. Am Freitag war die erste Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Einzel- und Versandhandel von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ergebnislos vertagt worden.

10.06.2017

Soll Dresden seinen Lenin vom Wiener Platz zurückbekommen? Diese Frage erhitzt derzeit die Gemüter. Auslöser der Debatte ist eine Forderung des Linke-Fraktionsvorsitzenden André Schollbach.

10.06.2017

Nach jahrzehntelanger Odyssee durch das Dorf und den Stadtteil hat die Bibliothek Langebrück nun ein neues Domizil gefunden: Sie ist aus den feuchten Räumen an der Weißiger Straße in das helle Bürgerhaus an der Hauptstraße umgezogen

09.06.2017
Anzeige