Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neues Semesterticket mit Fahrradverleih
Dresden Lokales Neues Semesterticket mit Fahrradverleih
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 09.07.2017
Mit dem Semesterticket können Studierende bald auch Leihfahrräder benutzen. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Ab dem Wintersemester 17/18 können Studierende der TU und HTW Dresden zusätzlich zu den öffentlichen Verkehrsmitteln erstmalig ein Fahrradverleihsystem mit dem Semesterticket nutzen. Die Fahrräder können sowohl in Dresden unter der Marke sz-bike als auch in Leipzig unter der Marke nextbike ermäßigt ausgeliehen werden. Für die kostenfreie Nutzung ist online eine einmalige Registrierung erforderlich.

Die erste halbe Stunde jeder Fahrt ist kostenfrei. Für längere Fahrten mit dem gleichen Fahrrad gilt ein ermäßigter Tarif von 0,50 Euro pro halbe Stunde oder fünf Euro pro Tag.

Die Studentenräte (StuRa) von TU und HTW sehen in der neuen Bike-Sharing Funktion des Semestertickets eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Angebot. „Das Leihfahrrad soll zum Beispiel die nächtlichen Lücken im öffentlichen Nahverkehr schließen und die campusnahen Buslinien entlasten“, sagt David Färber vom Studentenrat der TU.

Insgesamt wurde das Angebot für die Studierenden um 100 Fahrräder und neue Leihstationen in der Nähe des Campus aufgestockt. So stehen nun 600 Leihfahrräder an 20 Stationen zur Verfügung.

„Mit dem Angebot wollen wir noch mehr Studierende vom Semesterticket profitieren lassen“ freut sich der StuRa.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VVO informiert, dass für Schüler und Auszubildende besondere ermäßigte Tarife gelten. Für Wochen-, Monats- oder Jahreskarten brauchen die jungen Nutzer eine Kundenkarte mit Passfoto und Stempel der Schule oder des Verkehrsunternehmens.

09.07.2017
Lokales Mittel für den Neubau sollen 2019 fließen - Elternvertreter aus Dresden-Klotzsche senden Hilferuf

Der Elternrat des Gymnasiums Klotzsche hat sich mit einer Petition an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) gewandt. Darin bitten sie den OB eindringlich, sich dafür einzusetzen, dass die Haushaltsmittel für einen Schulneubau spätestens ab 2019/2020 zur Verfügung gestellt werden. „Der Bauzustand ist erbarmungswürdig“, heißt es in dem Schreiben.

09.07.2017

Bei Gegenwind und Seegang gelangen so mancher Start und so manche Landung nicht ganz problemlos, dem Spaß tat das launische Wetter aber keinen Abbruch. Am Wochenende zeigten Modellflugzeug-Piloten beim 20. Wasserflugtreffen – dem Elbefliegen – in Dresden-Pieschen ihr ganzes Können an der Fernsteuerung.

Anzeige