Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neues Leitsystem für Touristen in mehreren Sprachen
Dresden Lokales Neues Leitsystem für Touristen in mehreren Sprachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.09.2018
Informations-Stele am Neuen Rathaus, Ecke Schulgasse. Quelle: ttr
Dresden

Dresden soll ein neues touristisches Wegeleitsystem erhalten. Das hat der Stadtrat auf Antrag von Linken, Grünen und SPD einstimmig beschlossen. Das bestehende System umfasst 52 Stelen, die sich auf Altstadt und Innere Neustadt konzentrieren. „Das System ist schlecht sichtbar, nicht immer nutzerfreundlich und nicht barrierefrei. An einigen Stellen sind die Spuren von Vandalismus sichtbar“, begründete Stadträtin Anja Apel (Die Linke) den Antrag.

Moderne Wegeleitsysteme würden die digitale Technik nutzen und auch auf Sehenswürdigkeiten in den Ortsteilen hinweisen. „Wie finden denn Touristen die Gartenstadt Hellerau?“, fragte Apel, die auch kritisierte, dass das System nur zweisprachig ausgelegt ist. „Wir wollen auch Menschen mit eingeschränkter Sicht durch die Stadt führen und die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit aufnehmen“, sagte Grünen-Fraktionsvorsitzende Christiane Filius-Jehne. „Ich bin gespannt auf die Vorschläge der Stadtverwaltung.“

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat mit dem Stadtratsbeschluss den Auftrag erhalten, ein Konzept für die Überarbeitung und Weiterentwicklung des mehrsprachigen Wegeleitsystems zu erstellen. Das Konzept soll geschäftsbereichsübergreifend entwickelt und in den Ausschüssen des Stadtrats zur Diskussion gestellt werden. Die Kosten soll Hilbert aus seinem Etat für die Öffentlichkeitsarbeit finanzieren.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dresden sind seit 2003 mit Fördermitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau Ost“ auf 74 Grundstücken rund 8000 Wohnungen abgerissen worden. Bedingung: Zehn Jahre lang dürfen keine Mietwohnungen auf den Grundstücken errichtet werden. Holger Zastrow (FDP) fordert, die Bindungsfristen aufzuheben.

23.09.2018

Die 13. Hope-Gala lädt in diesem Jahr ins Dresdner Schauspielhaus ein und stellt sich einer sportlichen Herausforderung, denn 2017 wurde mit 185 000 Euro Spenden ein neuer Rekord aufgestellt. Dieses Jahr sollen am 27. Oktober unter anderem Künstler wie die preisgekrönte sächsische Breakdance-Crew „Saxonz“ Gäste anlocken.

23.09.2018
Lokales Zentralbibliothek beteiligt sich - „Bärenstarker August“ hilft Kindern

2007 hat sich die Elterninitiative „Bärenstarker August“ um Projektkoordinatorin Annett Grundmann gegründet. Mittlerweile beteiligen sich rund 120 Geschäfte und Einrichtungen in der Landeshauptstadt an der Initiative, seit Freitag auch die Hauptbibliothek im Kulturpalast.

23.09.2018