Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neues GHND-video: So soll der Dresdner Neumarkt einmal aussehen
Dresden Lokales Neues GHND-video: So soll der Dresdner Neumarkt einmal aussehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 09.09.2015
So soll der Neumarkt nach Vorstellung der Gesellschaft Historischer Neumarkt einmal aussehen. Erst 40 Prozent der historischen Flächen sind bebaut. Quelle: Visualisierung: Andreas Hummel
Anzeige

Diese wird auch eine Visualisierung enthalten, die die Vorstellungen der Gesellschaft Historischer Neumarkt (GHND) anschaulich macht.

Vor etwa einem Jahr fasste sich Jürgen Borisch, Kaufmann und Mitglied der GHND, ein Herz und fing an, ein Konzept auszuarbeiten. Zuerst sammelte er gemeinsam mit Kameramann Ernst Hirsch Film- und Fotosequenzen vom Neumarkt. Hirsch steuerte außerdem zahlreiche historische Ansichten Dresdens bei.

"Es ist unglaublich schwer gewesen, einen Hörtext zum Bild zu verfassen. Da muss jedes Wort auf jeden Teil passen. Das hat mir viele schlaflose Nächte bereitet", erinnert sich Borisch. Er wolle ein Werk schaffen, welches auch in zehn Jahren noch aktuell ist. Diplomingenieur Andreas Hummel fertigte dazu einen Modellfilm an, in welchem die Zuschauer virtuell über den fertigen Neumarkt geführt werden. Die gesamte DVD besteht aus vier Teilen und ist mehrsprachig produziert.

Gleich zu Beginn wird die Geschichte des Neumarktes beleuchtet. Zudem werden alte Bilder aus der Gesellschaftsgeschichte gezeigt. Im zweiten Teil kommt der Neumarkt heute und in Zukunft zu Ehren. Es folgen historische Aufnahmen von Ernst Hirsch und schlussendlich Impressionen von Jürgen Borisch selbst. Wann der Neumarkt vollendet sein wird, steht noch in den Sternen. Bis heute sind gerade einmal 40 Prozent der historischen Bebauung wieder hergestellt. Sechs Baufelder, darunter vier sehr große, gilt es noch zu vollenden. "Uns geht es mit der DVD vor allem um die Werbung für den Neumarkt. Wir wollen zeigen, wie wir den Platz gern hätten", sagt Jürgen Borisch. Die DVD ist ab Montag unter anderem im Pavillon der GHND und bei der Touristinformation für zehn Euro erhältlich.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.08.2013

Sophie Folgmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

August ist es amtlich: Über die Abcfinance Beteiligungs AG ist die Werhahn-Gruppe Mehrheitseigner der Dresdner Factoring AG. Die Abcfinance, die wie der Messer- und Topfhersteller Zwilling zur Neusser Gruppe gehört, hält seitdem offiziell 81,27 Prozent der Anteile.

09.09.2015

Der 2,3 Millionen Euro teure Um- und Ausbau der früheren Stasi-Bezirksverwaltung an der Bautzner Straße zu einer modernen Gedenkstätte verzögert sich um mindestens zwei Monate.

09.09.2015

Nicht nur am Bauwerk Waldschlößchenbrücke entzündete sich Streit, sondern auch zu einzelnen Details. Einige Anwohner beklagten sich über das grelle Licht, das die Brücke in der Nacht abstrahlt, andere wiederum lobten die "warme, ausgewogene Lichtgebung".

09.09.2015
Anzeige