Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neuer Chef bei der Stadtreinigung

Prokurist wird Geschäftsführer in Unternehmen der Stadt Dresden Neuer Chef bei der Stadtreinigung

Die Stadtreinigung Dresden erhält zum 1. Mai 2018 einen neuen Geschäftsführer. Burghart Hentschel verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, an seine Stelle soll Prokurist Frank Siebert rücken.

Voriger Artikel
Millionen mit illegalem Pay-TV ergaunert
Nächster Artikel
Lampionumzüge zum Martinsfest erhellen die grauen Novemberabende in Dresden

Die Stadtreinigung sorgt für eine saubere Stadt.
 

Quelle: Archiv

Dresden.  Frank Siebert soll neuer Geschäftsführer der Stadtreinigung Dresden GmbH (SRD) werden. Darauf hat sich der Aufsichtsrat des Unternehmens einstimmig verständigt, wie SRD-Sprecherin Susanne Kirsch am Freitag mitteilte. Der bisherige Geschäftsführer Burghart Hentschel scheidet laut Kirsch zum 30. April 2018 auf eigenen Wunsch aus der SRD aus. Hentschel ist 63 Jahre alt und hat seine Absicht frühzeitig kommuniziert.

Bereits im Sommer wurde die Stelle ausgeschrieben. Laut Kirsch meldeten sich eine Vielzahl geeigneter Bewerber. Eine Findungskommission unter Vorsitz von Reinhard Richter, Geschäftsführer des Stadtkonzerns Technische Werke Dresden GmbH, suchte mit einem mehrstufigen Auswahlverfahren einen Nachfolger.

Der 57-Jährige Siebert verfügt über ausgewiesene Führungserfahrungen in der Abfallwirtschaft. Er arbeitet als Abteilungsleiter bei der SRD und wurde bereits 2010 als Prokurist berufen. Der Stadtrat wird über die Besetzung des Postens abstimmen. Siebert soll zum 1. Mai 2018 als Geschäftsführer berufen werden.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
16.11.2017 - 07:33 Uhr

Das Dynamo-Idol feiert am heutigen Donnerstag in Rammenau seinen 70. Geburtstag

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.