Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neuer Besucherrekord bei der Reisemesse Dresden
Dresden Lokales Neuer Besucherrekord bei der Reisemesse Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 28.01.2018
Das Ehepaar Christoph und Franziska Wachsmuth hatten im Vorfeld für die diesjährige Reisemesse geworben. Quelle: Foto: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Die Reisemesse Dresden hat einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Über 33000 Interessierte kamen am vergangenen Wochenende zu den Messehallen im Ostragehege, um sich über die Vielfalt von Urlaubsmöglichkeiten zu informieren. Das war ein Zuwachs von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Nicht nur beim Reisen spielt das Wetter eine große Rolle, auch für den Messebesuch. Und da hat es in diesem Jahr perfekt gepasst“, lautete das erste Fazit von Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, über den unerwartet hohen Besucheransturm. Über 400 Aussteller informierten auf der Messe über ihre Reiseangebote. Laut dem Pestel-Institut für Systemforschung geben die Dresdner zusammen etwa 1,22 Milliarden Euro für ihren Urlaub im Jahr aus.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, wurden auch in Dresden in der Gedenkstätte Münchner Platz und am Bahnhof Neustadt Blumen abgelegt und mahnende Worte gesprochen.

28.01.2018

In die Wiederbelebung des Fernsehturms kommt Bewegung. Am Mittwoch tagt zum ersten Mal die „Lenkungsgruppe Fernsehturm. Bei der Sitzung soll einmal mehr die Machbarkeitsstudie zur Wiedereröffnung des Fernsehturms vorgestellt werden.

28.01.2018

Auf der Lingnerallee herrschte am Freitag reges Treiben. Und doch war es kein normaler Tag auf dem Sachsenmarkt: Die Leiterin der Dresdner Wochenmärkte, Brigitte Weigel, verabschiedete sich mit 67 Jahren in den Ruhestand. Am Freitag achtete sie zum letzten Mal darauf, dass die etwa 150 regionalen Händler pünktlich um 8 Uhr ihre Stände öffneten.

27.01.2018
Anzeige