Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Wanderkarte über die Dresdner Heide erschienen
Dresden Lokales Neue Wanderkarte über die Dresdner Heide erschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 09.09.2015
Der Wasserfall der Prießnitz bei Klotzsche. Quelle: By UserKolossos wikimedia commons CCBYSA3.0

Der Maßstab beträgt 1:10.000.

Die Dresdner Heide besitzt seit 1969 den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Vor Ort ist ein historisches Wegzeichennetz erhalten, dessen besondere Symbolik sich sehr von heutigen Wanderwegzeichen unterscheidet. Diese historischen Waldzeichen finden sich als Besonderheit, neben den markierten Wander- und Reitwegen, im Kartenblatt. Außerdem werden die historischen Zeichen ausführlich erklärt.

Die Karte enthält Höhenlinien und ein UTM-Gitter, mit dem sie GPS-fähig ist. Das Kartenpapier zeichnet sich durch eine hohe Faltbeständigkeit und Wetterfestigkeit aus. Die Karte ist für 5,50 Euro im Buchhandel und direkt beim GeoSN erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0351) 8283 8400 oder der Mailadresse verkauf@geosn.sachsen.de.

Stephan Hönigschmid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird wieder bunt in Dresden: Nachdem das Holi Festival Of Colours im vergangenen Jahr erstmals farbenfrohe Stimmung lieferte, geht die Veranstaltung morgen in die zweite Runde.

09.09.2015

Das Juni-Hochwasser von Elbe und Mulden hat den Bestand der sächsischen Biber vermutlich reduziert. Das Umweltministerium geht davon aus, dass der größte Teil der Jungtiere aus diesem Jahr verendet ist.

09.09.2015

Die Dresdner eBibo steuert auf einen neuen Ausleihrekord zu: Luden sich die Leser in der Internetfiliale der Städtischen Bibliotheken im Jahr 2011 etwa 37 200 eBücher und andere elektronische Medien herunter, waren es im Folgejahr bereits rund 60 600 Ausleihen - "und in diesem Jahr werden es noch mehr", sagt eBibo-Chef Marcus Rahm: Im ersten Halbjahr 2013 habe man bereits 41 182 digitale Ausleihen verbucht.

09.09.2015