Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Mehrheiten – neue Chancen für Grundstückskauf
Dresden Lokales Neue Mehrheiten – neue Chancen für Grundstückskauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 29.11.2018
Das kleine rot markierte Grundstück befindet sich in Privatbesitz. Quelle: Grafik: Eylert
Dresden

Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) hat das Thema „Grundstückskauf Ferdinandplatz“ am Mittwoch von der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bau genommen. Grund: Der Finanzausschuss hatte jüngst die Thematik vertagt. Mit der Veränderung der Mehrheitsverhältnisse in Stadtrat und Ausschüssen – Rot-Grün-Rot hat die Mehrheit verloren – könnte auch in den umstrittenen Grundstückskauf Bewegung geraten. Die Stadt will eine 350 Quadratmeter große Fläche auf dem Ferdinandplatz einem Privatbesitzer für mehr als zwei Millionen Euro abkaufen. Das ist das Dreifache des üblichen Preises. Ohne das Grundstück werde der Neubau eines Verwaltungszentrums behindert, argumentiert der Baubürgermeister. Insbesondere die Linken wollen keinen „Mondpreis“ zahlen.

Die Stadtverwaltung verhandle bereits seit mehreren Jahren mit dem Eigentümer, einer Privatperson aus Baden-Württemberg, über den Ankauf der Fläche, hieß es aus dem Rathaus. Der Besitzer habe stets einen überhöhten Preis gefordert. Da es lange Zeit keine Pläne für den Ferdinandplatz gegeben habe, habe es für die Verwaltung auch keine Veranlassung gegeben, dem Stadtrat den Grundstückskauf vorzuschlagen.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frank Bösenberg wird neuer Geschäftsführer von „Silicon Saxony“. Das haben die Verbandsmitglieder auf ihrer jüngsten Versammlung beschlossen. Der Bauingenieur löst die langjährige Chefin und Physikerin Gitta Haupold ab, die den sächsischen Hightech-Branchenverband vor knapp 20 Jahren mitgegründet hatte.

29.11.2018

Der ASB-Regionalverband Dresden hat am Mittwoch Schlafsäcke und Hygiene-Sets für Obdachlose an die Diakonie-Stadtmission Dresden übergeben. Die Hilfsaktion des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) findet bundesweit in mehreren Städten statt.

29.11.2018

Joachim Schuster hat ein neues Buch über den Stadtteil Äußere Neustadt herausgebracht, dessen Entwicklung der Autor auch fotografisch begleitete. Am 5. Dezember stellt er es in der Bibliothek in Prohlis vor.

29.11.2018