Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Kita für Dresden-Löbtau
Dresden Lokales Neue Kita für Dresden-Löbtau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 01.08.2017
Projektleiterin Thurid Janetzko posiert vor dem Rohbau der künftigen Kita „Firlefanz“ an der Malterstraße. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Eine neue große Kindertagesstätte mit dem Namen „Firlefanz“ wird laut Stadtverwaltung voraussichtlich am 2. Mai 2018 auf der Malterstraße 16 in Löbtau eröffnet. Mit 176 Plätzen, davon 60 in der Krippe und 116 im Kindergarten, will die Stadt das Angebot von Kita-Plätzen nach dem Neubau in Altfranken (DNN berichteten) weiter ausbauen. Zudem sollen sechs Plätze für Integrationskinder zur Verfügung stehen. Als Träger ist der Deutsche Kinderschutzbund vorgesehen, der endgültige Stadtratsbeschluss dazu steht noch aus, heißt es.

Der Bauplan des Architekturbüros „rohdecan“ sieht auf dem Grundstück einer ehemaligen HO-Kaufhalle ein dreigeschossiges, winkelförmiges Gebäude u.a. mit einer Bibliothek und einer Werkstatt vor. Auf den 2845 Quadratmetern Außenbereich sind neben einer naturnah gestalteten Freispielfläche ein Ballspielfeld, ein Spielhügel, ein Gerätehaus und eine Rollerbahn geplant. Der Rohbau steht. In der nächsten Woche werden Fenster und Türen eingebaut, ehe ab August die Fassaden- und Ausbauarbeiten beginnen.

Die Stadtverwaltung rechnet bei den Baukosten für den „Firlefanz“ mit etwa 4,3 Millionen Euro, von denen rund 1,56 Millionen Euro aus dem Investitionsförderprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 bis 2018“ des Bundes und des Freistaates Sachsen beigesteuert werden.

Von Karl Witzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

André J. machte im Gerichtssaal einen ruhigen, gefassten, fast in sich gekehrten Eindruck. Der täuscht aber offenbar. Der 31-Jährige kann wohl auch anders. Der Angeklagte muss sich wegen Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten. Seine Aggressionen richteten sich vor allem gegen Autos.

01.08.2017

Bekommt der Rathausturm einen Doppelgänger? Die Verwaltung hat fünf Monate lang mit sieben Architekturbüros nach städtebaulichen Ideen für den Ferdinandplatz gesucht und interessante Entwürfe erhalten.

01.08.2017
Lokales Abheben im Superfly Air Sports - Erste Sprünge im neuen Dresdner Trampolinpark

Saltos, Flick Flack und Sprünge aus drei Metern Höhe: In Dresdens Superfly Air Sports Trampolinpark kommen sowohl Vielflieger als auch junge Hüpfer auf ihre Kosten.

01.08.2017