Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Gremien sollen der TU Dresden bei Verwaltungsumstellung helfen
Dresden Lokales Neue Gremien sollen der TU Dresden bei Verwaltungsumstellung helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 09.09.2015

Damit soll auch ein zügigeres Reagieren des für die Verwaltungsumstellung zuständigen Lenkungsausschusses ermöglicht werden.

Die Hochschule hatte zu Beginn dieses Jahres mit erheblichen Problemen beim Umbau der Verwaltung zu kämpfen. Schwierigkeiten bei der Einführung eines SAP-Systems für das Finanzwesen und ein hoher Krankenstand sorgten für einen Berg unbearbeiteter Rechnungen. Honorarzahlungen blieben aus, Lieferanten erhielten ihr Geld nicht. Zahlungsfristen konnten nicht eingehalten werden und Preisnachlässe verfielen. Der Image-Schaden für die Hochschule mit "Elite-Status" war enorm. Mittlerweile sei der Rechnungsberg abgetragen, heißt es. Mit weiteren Problemen ist zu rechnen. Im August will die Uni das Personal-Modul der neuen Verwaltungstechnik in Betrieb nehmen.

Bei der Personalversammlung mit etwa 800 Mitarbeitern gestern wurde über die Vorgänge informiert. Es herrsche noch eine angespannte Atmosphäre an der Hochschule, sagte Personalratsvorsitzende Christina Janz. Den Mitarbeitern gehe es vor allem um Lösungen. "Inzwischen ist die Universität dabei auf dem richtigen Weg", meinte Janz. Aus den Reihen der Beschäftigten wurde bei der Versammlung gestern aber noch der Wunsch laut, dass sich die Uni bei den betroffenen Partnern ausdrücklich für die Pannen entschuldigt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.05.2013

Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt will mit einer neu geschaffenen Koordinierungsstelle zur Berufs- und Studienorientierung dem Fachkräftemangel in Dresden ein Stück weit begegnen. Laut Projektleiterin Anja Loose handelt es sich um eine Schnittstelle, die den Übergang von der Schule in die Ausbildung, ins Studium oder direkt in den Beruf erleichtern soll.

09.09.2015

Als die Depressionen wieder einmal übermächtig werden, geht der 64-jährige Günter H. (Name geändert) im vergangenen Jahr in seine Scheune, legt einen Strick um den Hals und möchte seinem Leben ein Ende setzen.

09.09.2015

Bis 2017 fließen weitere 12 Millionen Euro von Bund und Freistaat in die Dresdner Grundlagenforschung zu Stammzellen und Gewebebildung. Damit erhält der an der Technischen Universität angesiedelte Sonderforschungsbereich (SFB) 655 die SFB-Höchstförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

09.09.2015