Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Fluggesellschaft am Dresdner Airport wird im Internet zerrissen
Dresden Lokales Neue Fluggesellschaft am Dresdner Airport wird im Internet zerrissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 09.08.2018
Small Planet Airlines am Flughafen Dresden Quelle: Michael Weimer
Anzeige
Dresden

Schlimmstes Flugerlebnis - Hobbyunternehmen - 55 Stunden später - Schlechteste Fluggesellschaft aller Zeiten: Diese und viele weitere desaströse Bewertungen sind über das Flugunternehmen „Small Planet Airlines“ auf dem Bewertungsportal „trustpilot.com“ zu lesen.

Ab November startet die Airline auch ab Dresden nach Agadir. Wie die Mitteldeutsche Flughafen AG am Dienstag mitteilte, wird die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines immer donnerstags mit einem Airbus A320 die Küstenstadt Marokkos anfliegen.

65 Prozent der Fluggäste allerdings zeigen sich im Internet mehr als enttäuscht von der Urlaubsairline. Lange Wartezeiten und das oft unfreundliche Bordpersonal sowie fehlende Ansprechpartner hätten vielen die Stimmung vor und nach dem Urlaub vermiest.

In dem Bewertungsportal konnten unter anderem folgende Kommentare gelesen werden: „Eigentlich sollten wir jetzt schon in Marsa Alam am Strand liegen. Ich sitze allerdings wieder auf meinem Sofa zuhause“. Ein anderer Nutzer schrieb: „Über 24 Stunden Verspätung! Schlechteste Fluggesellschaft aller Zeiten“, ein anderer Fluggast sprach sogar von einer 55 stündigen Verspätung.

Neben all den negativen Bewertungen hatten sich auf der Bewertungsplattform „trustpilot.com“ aber auch 15 Prozent der Urlaubsreisenden positiv geäußert und die Aussagen ihrer Vorgänger relativiert.

So sprachen einige Fluggäste davon, dass sie von den ganzen negativen Bewertungen beunruhigt waren, am Ende jedoch positiv überrascht wurden: „Nach all den schlechten Bewertungen war mir richtig übel, aber ich wurde eines besseren belehrt. Der Flug war super pünktlich, das Flugzeug in Topzustand und die Besatzung sehr freundlich.“

Am Ende bleibt abzuwarten, wie sich die Fluggesellschaft in den Winterflugplan in Dresden einfindet und ob es auch hier zu Verspätungen kommen wird.

Small Planet Airlines

Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat ihren Heimatflughafen  in Berlin-Schönefeld. Ins Leben gerufen wurde die Fluggesellschaft im Mai 2015 als Tochtergesellschaft der litauischen Small Planet Airlines. Geschäftsführer ist Andreas Wobig, der bis Oktober 2014 noch Geschäftsführer der ebenfalls in Berlin beheimateten Fluggesellschaft Germania war.

Im Januar 2018 erreichte Small Planet Airlines einen Meilenstein: Der millionste Passagier bestieg in Paderborn/Lippstadt das Flugzeug.

Auch interessant: Die kleine Flotte der Airline besteht aus sechs Flugzeugen, die im Durchschnitt 18,8 Jahre alt sind. Laut Stand Juli 2018 sind insgesamt neun Flugzeuge geplant.

mb/mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grillwurst, Glühwein und gemeinsames Eislaufen: Der „Dresdner Winterzauber“ beschäftigt jetzt trotz großer Hitze die Stadträte. Sie sollen über die Konzessionsvergabe entscheiden.

09.08.2018

Mit Nachtarbeit und Forschen am Wochenende soll für Dresdens Krebs-Wissenschaftler nun Schluss sein. In alten Seecontainern hat das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Dresden bildgebende Geräte für sechs Millionen Euro gekauft, die die Forscher am Uniklinikum rund um die Uhr nutzen können.

09.08.2018

Die Talsperre Klingenberg, die den Dresdner Raum mit Trinkwasser versorgt, ist trotz monatelanger Trockenheit immer noch gut gefüllt. Auch wenn die Dresdner und Freitaler derzeit die Hälfte mehr verbrauchen als sonst, ist ihre Versorgung sicher. Was nicht heißt, dass es keine Probleme gibt.

08.08.2018
Anzeige