Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neubau der Haltestelle am St.-Joseph-Stift genehmigt
Dresden Lokales Neubau der Haltestelle am St.-Joseph-Stift genehmigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 11.10.2018
Die geplante Baumaßnahme reicht von der Kreuzung Canalettostraße/Wintergartenstraße/Bertheltstraße rund 180 Meter in östliche Richtung. Quelle: dpa/Sebastian Kahnert
Dresden

Die Landesdirektion Sachsen hat den Umbau der Straßenbahnhaltestelle Krankenhaus St.-Joseph-Stift genehmigt. Wie die Landesdirektion mitteilt, sei das Genehmigungsverfahren für den barrierefreien Neubau nun abgeschlossen worden. Somit könnten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ihr Bauvorhaben angehen.

Die geplante Maßnahme reicht von der Kreuzung Canalettostraße/Wintergartenstraße/Bertheltstraße rund 180 Meter in östliche Richtung und geht damit über den Haltestellenbereich hinaus. Ziel ist es, einen niveaugleichen Ein- und Ausstieg zu ermöglichen. Erreicht wird dies durch das Verschwenken der Gleise an die Fahrbahnränder und das Anheben der Radfahrbahnen, welche die Gleise flankieren.

Im Zuge des Vorhabens lassen die DVB den Fahrbahn- und Gleisbereich der Canalettostraße grundhaft ausbauen und die Fahrleitungsmasten neu ordnen. Die kreuzenden Straßen werden niveaugleich an die Neubaustrecke angeschlossen. Die Planung beinhaltet zudem den Umbau einzelner Versorgungsträger sowie die Installation neuer Fahrradbügel.

Die DVB möchten mit der Baumaßnahme vorzugsweise im kommenden Jahr beginnen. Die Kosten hängen vom Umfang der Bauarbeiten ab. Dazu führen die Verkehrsbetriebe aktuell Gespräche mit der Stadt, teilt DVB-Sprecher Falk Lösch mit. „Wie weit der Baubereich ausgedehnt wird, darüber wird noch entschieden. Wir müssen die Möglichkeiten gemeinsam abwägen“, so Lösch weiter.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die achte Auflage der beliebten Dinnershow „Mafia Mia!“ im Erlwein-Capitol führt in diesem Jahr nach London – um die letzte Chance zu nutzen, „bevor der Brexit uns England nimmt“, meinte Padrone Callenbach. Wie schon in Paris, Rom oder Rio gilt es nun in London, Pfründe für die (Mafia-)Familie zu sichern – und zudem den Titel des „Duke of Clarence and Avondale“.

11.10.2018

Die rund 550 Dresdner Doktoranden an verschiedenen Forschungsinstituten beziehen nach einem rassistischen Überfall auf eine ausländische Doktorandin Ende September in Dresden Stellung. Die junge Frau wurde in einer Straßenbahn tätlich angegriffen.

11.10.2018

Die Stadt Dresden will jetzt auf zwei Stadtwaldflächen der Natur freien Lauf lassen. Egal ob Schädlinge oder Sturmschäden: Auf diesen Flächen wird es keine menschlichen Eingriffe mehr geben.

12.10.2018