Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neubau am Postplatz verzögert sich - Schauspieler müssen auf Probebühne warten
Dresden Lokales Neubau am Postplatz verzögert sich - Schauspieler müssen auf Probebühne warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 09.09.2015
Der Postplatz in Dresden. Aufnahme aus dem Frühjahr 2010. Quelle: Sebastian Kahnert

Doch es gibt Probleme mit dem Grundstückskauf.

Das Gebäude soll auf der Freifläche zwischen dem Schauspielhaus und dem Zwingerforum entstehen. In den Besitz des Grundstücks teilen sich neben der Stadt jedoch mehrere Privateigentümer. Die Stadt hat deshalb ein Umlegungsverfahren eingeleitet, bei dem die Flächen so getauscht werden, dass bebaubare Grundstücke für alle Eigentümer entstehen. Dagegen haben jedoch Eigentümer geklagt. Das Landgericht Dresden hat die Klage Ende Januar verworfen.

Doch die Eigentümer haben Berufung vor dem Oberlandesgericht (OLG) Dresden eingelegt, wie Baubürgermeister Jörn Marx (CDU) jetzt auf Anfrage der DNN mitteilte. „Wir erwarten jetzt die Begründung der Berufung“, so der Baubürgermeister. Sollten die Eigentümer ihr Rechtsmittel nicht zurücknehmen, dürfte sich das Verfahren noch mindestens ein halbes Jahr hinziehen. Ärgerlich für Schauspielhaus und Semperoper, die dringend die neuen Probebühnen benötigen. Die Schauspieler des Staatsschauspiels proben in gemieteten Räumen in der „Zeitenströmung“ an der Königsbrücker Straße unter wenig optimalen Bedingungen, die Künstler der Semperoper üben in der „Kleinen Szene“ an der Bautzner Straße und in der Lingnerstadt.

Den ausführlichen Text lesen Sie in der geruckten Ausgabe der Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.4.2015.

Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Trauerfeier haben sich Freunde und Bekannte am Freitag vom beliebten Neustädter Wirt Joachim Loch verabschiedet. Der Besitzer der Gaststätte "Am Thor" in der Hauptstraße war am 10. März im Alter von 72 Jahren gestorben.

12.03.2018

Das vergangene Jahr war kein leichtes für die Städtischen Bibliotheken. Das Personal wurde aufgrund von notwendig gewordenen Einsparungen weniger, die Öffnungszeiten kürzer.

09.09.2015

Eine Zeitreise in das zerstörte Dresden nach der Bombardierung am 13. Februar verspricht das Asisi-Panorama "Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt".

09.09.2015