Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neubau-Projekt „Rosa Melodie“ in Dresden-Pieschen
Dresden Lokales Neubau-Projekt „Rosa Melodie“ in Dresden-Pieschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 31.12.2018
Die Heizhaus-Architekten aus Pieschen haben das Gebäude entworfen. Quelle: Heizhaus Architekten/Baugemeinschaft
Dresden

Die Baugemeinschaft Pieschen lädt Interessierte ein, sich am Montag, 7. Januar, um 16 Uhr über Wohnungen im Neubauprojekt „Rosa Melodie“ an der Rosa-Steinhart-Straße zu informieren. Das Bauforum Dresden in der Friedrichstadt lädt am Montag zum Beratungstermin in die Friedrichstraße 29 (Vorderhaus, 2. Obergeschoss) ein.

Zehn Wohnungen zählt das Objekt. Sie verfügen über Balkone, eine gemeinsame Dachterrasse und einen kleinen Garten. Es gibt einen Aufzug, einen Gemeinschaftsraum, Fahrradabstellplätze und Car-Sharing-Stellplätze im Erdgeschoss. Das Grundstück schließt an die Kleingärten und den neuen Spielplatzbereich (shared space) der „Pieschener Melodien“ an und ist besonnt.

Einen Termin gibt es nur mit Voranmeldung unter info@bauforum-dresden.de. Weitere Informationen gibt es unter bauforum-dresden.de.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Wahlen und steigende Energiepreise - Das ändert sich 2019 in Dresden

Wahlkampf bis zum September, steigende Energiepreise und Handyparken: Das Jahr 2019 hält etliche Veränderungen für die Dresdner bereit. Eine kommunale Steuer wird sogar geringfügig sinken.

31.12.2018

43,5 Millionen Euro hat der Stadtrat zur Verfügung, um eigene Vorstellungen für den Haushalt 2019/2020 verwirklichen zu können. Rot-Grün-Rot hat jetzt eine erste Wunschliste mit einem Volumen von 7,62 Millionen Euro vorgelegt.

31.12.2018
Lokales Flug aus Frankfurt/Main umgeleitet - Sturm verweht Landung in Dresden-Klotzsche

Der Pilot versuchte es mehrmals, aber der Sturm war zu stark. Der Lufthansa-Flug von Frankfurt/Main nach Dresden am Vormittag musste nach Leipzig umgeleitet werden. Deshalb wurde auch der Vormittags-Flug nach Frankfurt/Main gestrichen.

30.12.2018