Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Netzwerken auf der "Frauenmesse" und beim "Unternehmerinnen Kongress" am Wochenende im Artòtel
Dresden Lokales Netzwerken auf der "Frauenmesse" und beim "Unternehmerinnen Kongress" am Wochenende im Artòtel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 09.09.2015

"Frauen lassen sich nicht in Schubladen stecken, deswegen bieten wir an den zwei Tagen ein buntes Angebot rund um Lifestyle, Kultur, Familie oder Karriere", erzählt Veranstalterin Daniela Kreißig. In der dritten Ausgabe der Messe stehen neben Koch-Shows, High-Heel-Training, Vorher-Nachher-Shows und Vorführungen am Auto außerdem zahlreiche Vorträge auf der Agenda: Experten beraten zu Stolperfallen beim Immobilienkauf, wie man Beruf und Familie unter einen Hut bringt und wie Frauen mit einschneidenden Veränderungen in ihrem Leben umgehen können. Ein besonderer Fokus wird in diesem Jahr auf das Thema "Netzwerken" gelegt. Um das Schaffen von Netzwerken geht es auch beim ersten Unternehmerinnen-Kongress, der am Sonnabend parallel zur Frauenmesse im Artòtel stattfindet. Für Organisatorin Cornelia Heinz soll dies "ein Tag werden, bei dem man lernt, sich zu präsentieren und zu motivieren". In insgesamt fünf Vorträgen und einer Talkrunde mit Schirmherrin Viola Klein werden Business, Selbstständigkeit und weibliches Unternehmertum die wichtigsten Themen sein.

Geöffnet ist die Frauenmesse Sonnabend und Sonntag von jeweils 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt sechs Euro. Wochenendtickets gibt es zum Vorteilspreis von 12 Euro. Der Unternehmerinnen-Kongress öffnet von 9 bis 18 Uhr seine Türen. Im Ticketpreis von 89 Euro sind Eintritt, ein ganztägiges Catering sowie der Besuch der Frauenmesse enthalten.

www.frauenmesse-dresden.de

www.unternehmerinnen-kongress.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.01.2015

jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einem überfüllten Gotteshaus wie am Montag in Leipzig kann der Pfarrer der Dresdener Kreuzkirche, Christian Behr, derzeit nur träumen: "In Leipzig hatte der Pegida-Ableger ja zum allerersten Mal zur Demonstration aufgerufen.

09.09.2015

"So hoch stand das Wasser. Eigentlich ein Wunder, dass nur so wenig reingelaufen ist", sagt Uwe Engert und schlägt mit der Handkante auf Schulterhöhe gegen die Sandsteinwand.

09.09.2015

Der Zoo Dresden bilanziert ein enormes Besucherplus für das vergangene 2014. „Das Jahr ist ganz, ganz hervorragend gelaufen. Wir hatten 888.000 Besucher.

09.09.2015
Anzeige