Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Narrenhäusel wird nach Osten verschoben

Stadtrat Narrenhäusel wird nach Osten verschoben

Um die Funktionsfähigkeit der Augustusbrücke zu gewährleisten, kann das Narrenhäusel nicht an seinem historischen Standort wiederaufgebaut werden. Deshalb muss der Neubau leicht in Richtung Osten verschoben werden.

Voriger Artikel
SPD will Gymnasium in Dresden-Gorbitz
Nächster Artikel
Vorspiel im Zukunftsprojekt

Dresden. Um die Funktionsfähigkeit der Augustusbrücke zu gewährleisten, kann das Narrenhäusel nicht an seinem historischen Standort wiederaufgebaut werden. Das erklärte am Donnerstag Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Die Grünen) auf Anfrage von Thomas Blümel (SPD) vor dem Stadrat.

Das Gebäude müsse leicht in Richtung Osten verschoben werden. Das Narrenhäusel könne nicht über die Augustusbrücke erschlossen werden. Das gehe nur über die Privatstraße zur Wiesentorstraße. Deshalb müsse der Investor sowohl eine Treppenanlage als auch ein Aufzug zur Brücke errichten. Das Konzept für den Wiederaufbau sei am Donnerstag von der Verwaltung fertiggestellt worden.

Von tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
16.12.2017 - 12:34 Uhr

Die Schwarz-Gelben wollen nach dem Auswärtserfolg bei Aufstiegsaspirant Union Berlin ihre Siegesserie auch in Duisburg fortsetzen.  Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.