Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nachwuchs bei den Gundis

Zoo Dresden Nachwuchs bei den Gundis

Der Zoo Dresden freut sich über den Nachwuchs von zwei Gundi-Jungtieren. Die kleinen afrikanischen Nager erblickten am 8. April das Licht der Welt und klettern schon ganz munter durch die Felsenanlage des Terrariums.

Die kleinen afrikanischen Nager haben in ihrem Terrarium im Dresdner Zoo Zuwachs bekommen.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Der Zoo Dresden freut sich über den Nachwuchs von zwei Gundi-Jungtieren. Die kleinen afrikanischen Nager erblickten am 8. April das Licht der Welt und klettern schon ganz munter durch die Felsenanlage des Terrariums.

Dabei wurde die Gundi-Familie aus Polen erst im vergangenem November in den Dresdner Zoo einquartiert. Umso größer ist nun die Freude über den schnellen Zuwachs.

„Die tagaktiven Gundis sind sogenannte Nestflüchter. Sie sind vom ersten Tag an vollständig behaart, haben die Augen geöffnet und sind schon sehr agil. Nach drei bis vier Tagen können sie bereits feste Nahrung zu sich nehmen und selbstständig durch das Gehege laufen“, so Kurator Matthias Hendel.

Derzeit leben ein Weibchen und zwei Männchen zusammen. Das Geschlecht der Jungtiere kann man aktuell noch nicht feststellen.

„Gundis sind sehr soziale Tiere. Für die Haltung ist das eine besondere Herausforderung, da es zwischen den Tieren zu Spannungen kommen könnte. Wir werden daher aufmerksam beobachten, wie sich die Gruppe mit den Neuzugängen entwickelt“, so Hendel.

Von Marie Zoë Vanherpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.