Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Nachwuchs bei Dresdner Geologie-Freunden gesucht
Dresden Lokales Nachwuchs bei Dresdner Geologie-Freunden gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 21.04.2017
„Es ist schwierig, Kinder und Jugendliche für Mineralogie zu begeistern“, sagt Günther Backmann vom VFMG Radebeul. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Bereits zum 31. Mal findet dieses Jahr die Mineralien- und Fossilienbörse in der „Alten Mensa“ an der TU statt. Am Sonnabend, 29. April, treffen sich rund 80 Aussteller und bis zu 800 Sammler und Interessierte zum Austausch und zur Begutachtung. Veranstaltet wird die Schau von der Vereinigung der Freunde der Mineralogie und Geologie (VFMG), Bezirksgruppe Radebeul. Die Sonderausstellung „Krásné minerály 2 – Faszination slowakischer Minerale“ zeigt klassische und schöne Minerale, die Mitglieder in der Slowakei gefunden haben.

Der Fokus der Veranstaltung liegt daneben auch auf der Nachwuchsförderung. „Es ist schwierig, Kinder und Jugendliche für Mineralogie zu begeistern“, sagt Günther Backmann vom VFMG Radebeul. „Die Ablenkung durch andere Hobbies ist zu verlockend.“ Was vielleicht auch daran liege, dass es früher einfacher war, besondere Mineralien zu finden. „Zu DDR-Zeiten musste man einfach nur an den Fuß einer Halde vom Bergbau gehen, die es überall gab.“ Auch wären damals schlicht nicht so viele Grundstücke in Privatbesitz gewesen.

Für die Nachwuchsgewinnung hat sich Backmann mit Dieter Gössel zusammengetan, der in der 108. Grundschule eine Arbeitsgemeinschaft leitet, in der er einem guten Dutzend Dritt- und Viertklässlern die Grundlagen der Geologie beibringt. „Angefangen von Plattentektonik über Gebirgsentstehung bis zur Bestimmung von Mineralien und Edelsteinen. Am Ende des Schuljahres veranstalten wir Exkursionen zu bekannten Fundstellen in der Umgebung.“

Wenn das Interesse der Kinder an der Mineralogie nachhaltig geweckt wurde, können sie gerne in den VFMG Radebeul eintreten. „Das wär der Idealfall“, meint Backmann. „Wir haben immer Platz für Neuzugänge.“ Die Mineralien- und Fossilienbörse schafft schon mal einen guten Überblick über die Materie. Wer möchte, kann auch mithilfe von Experten und verschiedenen Methoden selbstmitgebrachte Mineralien bestimmten lassen.

Die Öffnungszeiten sind von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt beträgt zwei Euro.

Von Gerrit Menk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Besucher der Bunten Republik Neustadt werden von den größeren Umbauten hinter der Kulisse des Fests in diesem Jahr nichts bemerken. Denn obwohl das Straßen- und Tiefbauamt und nicht mehr das Ordnungsamt federführend für die Genehmigungen der Feststände und Bühnen ist, ändert sich an der Genehmigungspraxis nicht viel.

21.04.2017

Am Donnerstagvormittag haben Studierende der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) ihre Entwürfe für die Umgestaltung der Intensivstation des Diakonissenkrankenhauses in Dresden-Neustadt vorgestellt. Farbige Lichtinstallationen überzeugten das Team der Intensivstation.

20.04.2017

Der Dresdner Firmenlauf „Team Challenge“ will in diesem Jahr 20.000 Freizeitsportler durch die Stadt schicken. Für den 5-Kilometer-Lauf am 1. Juni sind bereits jetzt 17.500 Startplätze vergeben, 2500 sind noch offen. „Das große Interesse zeigt erneut, dass es vermutlich nirgendwo so gut läuft wie in Dresden“, sagt Rennleiter Reinhardt Schmidt.

20.04.2017
Anzeige