Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales N24-Job: Sonnige Aussichten für Ex-Miss Sachsen
Dresden Lokales N24-Job: Sonnige Aussichten für Ex-Miss Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015
Quelle: PR

„Ich habe mehr als 1000 Veranstaltungen moderiert. Das waren tolle Erfahrungen und ich habe dabei viel gelernt“, so Schöne. „Jetzt bin ich gespannt darauf, beruflich den nächsten Schritt zu gehen“.

Zu dem Job kam Schöne über ein TV-Casting im Januar. „Ich wurde in den vergangenen Wochen so liebevoll von meinen Kollegen Miriam Pede und Alexander Hildebrand eingearbeitet, so dass ich jetzt auch weiß, was wettertechnisch relevant ist“, erzählt die Moderatorin. Ihren ersten Auftritt hatte die gebürtige Dresdnerin gestern Morgen um 6.58 Uhr. „Es war super spannend. Von Sendung zu Sendung wurde ich auch immer entspannter“, berichtete Schöne. „Ich moderiere bereits seit fünf Jahren. Da lernt man, sich schnell in die unterschiedlichsten Themen einzuarbeiten. Sicher ist es aber gerade jetzt beim Wetter auch wichtig, ein physikalisches Verständnis mitzubringen“.

Die Moderatorin studierte Kommunikationswissenschaften, Psychologie und Soziologie mit Abschluss Magister Artium 2007 an der TU Dresden. Bekannt wurde die 32-Jährige durch diverse Modeljobs, Moderationen für Messen und verschiedene Events von Audi sowie 2004 schließlich durch die Wahl zur „Miss Sachsen“. Im vergangenen Jahr war sie als „Bachelorette“-Kandidatin im Gespräch, sagte aber schließlich ab, weil sie vor der Sendung doch noch das private Glück gefunden hat.

Am Freitag ist Susanne Schöne um 18.25 Uhr auf N24 in „Auto Bild TV – Das Magazin“ im Fernsehen zu sehen. Dort stellt sie zusammen mit Moderator Dennis Petermann ihre Lieblingsorte in ihrer Heimatstadt Dresden vor. „Ich war schon immer ein großer Fan der Dresdner Innenstadt. Einer meiner Lieblingsorte, die wir am Freitag bei ‚Auto Bild TV‘ vorstellen, ist die Brühlsche Terrasse“, verrät Schöne.

Die 32-Jährige Dresdnerin, geboren und aufgewachsen in der Friedrichstadt, lebt seit 2008 in München und pendelt derzeit zwischen dem neuen Arbeitsplatz in Berlin und ihrer bayrischen Wahlheimat.

Juliane Weigt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Postplatz-Konzerte in Dresden haben sich am Montagabend mit einem Abschluss-Konzert verabschiedet. Als letzte Gäste der Reihe traten RANY, Dawn, Andi Valandi und die Offbeat Cooperative auf.

09.09.2015

Die Stadt will bei den drohenden Streiks in den kommunalen Kitas wieder im Internet und an Sondertelefonen über betroffene Einrichtungen informieren. „Das hat sich bei den letzten Warnstreiks bewährt“, erklärte Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) gestern gegenüber DNN.

09.09.2015

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) sieht Chancen für eine neue Gründerzeit bei Forschung und Technologie im Freistaat. Die Voraussetzungen dafür seien hervorragend, sagte er am Montag zur Eröffnung der Ausstellung „Zukunftsmacher“ im Dresdner Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik.

09.09.2015