Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mutter und Tochter im Forschungslabor
Dresden Lokales Mutter und Tochter im Forschungslabor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 12.04.2016
Im DLR_School_Lab in den Technischen Sammlungen Dresden testen junge Forscher Eigenschaften von Metallen und Legierungen, die für Flugzeuge infrage kommen. Im Mai bietet das Labor einen Mutter-Tochter-Workshop an. Quelle: TUD
Anzeige
Dresden

Das DLR_School_Lab TU Dresden hat sich mit dem Deutschen Ingenieurinnenbund zusammengetan, um mehr Mädchen für naturwissenschaftliche Studiengänge (MINT) zu interessieren. Die Idee: Nach dem Motto „Raus aus der Schule – rein ins Labor!“ sind Schülerinnen der 8. bis 10. Klassen eingeladen, gemeinsam mit Mutter, Tante oder Oma das DRL_School_Lab TU Dresden zu besuchen und in die spannende Welt naturwissenschaftlicher Forschung einzutauchen. Der erste Mutter-Tochter-Workshop findet am 21. Mai statt, Anmeldeschluss ist der 30. April. Teilnehmer können selber ausprobieren, wie man Handydisplays herstellt, Solarzellen billiger und leistungsstärker macht oder in Bakterien mit Hilfe von Sonnenlicht Wasserstoff herstellen kann. Der Anteil der Studentinnen im Bereich Informatik lag im vergangenen Jahr bei 17,4 Prozent, im Maschinenwesen bei 16,1 Prozent und in der Elektrotechnik bei 13,6 Prozent.

Mutter-Tochter-Workshop am 21. Mai 2016, 10 bis 14 Uhr
Veranstaltungsort: DLR School Lab TU Dresden
Technische Sammlungen Dresden
Anmeldeschluss: 30. April 2016
Teilnahmebeitrag pro Paar: 30 € / dib-Mitglieder: 25 €
Workshop-Anmeldung

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sozialer Wohnungsbau ist überall ein heißes Eisen. Deutschlands Großstädte gehen dabei ganz unterschiedliche Wege. Am Mittwoch, 18 Uhr, spricht der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude bei einem SPD-Forum in der Dreikönigskirche über seine Erfahrungen.

12.04.2016

Ab sofort können die Besucher des Dresdner Verkehrsmuseums auch einen schmucken BMW i3 bewundern. Den Schlüssel für das mit einem 125 kW (170 PS) starken Elektrosynchronmotor ausgerüstete Automobil übergab am Dienstag der Leiter des Leipziger BMW-Werkes, Hans-Peter Kemser, dem Direktor des Museums, Joachim Breuninger.

12.04.2016
Lokales Dresden rollt wieder - Nachtskaten startet am 15. April

Frohe Botschaft für alle, die sich gern in großer Runde auf Rollen vorwärts bewegen: Am Freitag startet das Nachtskaten zum 19. Mal. Los geht es mit einer 14 Kilometer langen Schnupperrunde um den Großen Garten. Drei Neuerungen kündigt Skatermutter Barbara Lässig an.

13.04.2016
Anzeige