Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Musikdemo für eine vielfältige Gesellschaft
Dresden Lokales Musikdemo für eine vielfältige Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 30.06.2017
Quelle: hauke heuer
Anzeige
Dresden

Auf eine etwas andere Art und Weise möchte der Studentenrat der Technischen Universität Dresden am Montag, 3. Juli, für eine vielfältige Gesellschaft demonstrieren: Die Gruppe „WHAT – wissen, handeln, aktiv teilnehmen!“ organisiert eine Musikdemonstration. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung auf dem Postplatz und zieht dann über den Dr.-Külz-Ring, die Wilsdruffer Straße und Neumarkt über den Schlossplatz bis zum Theaterplatz. Zwei DJ-Wagen mit Techno, Rock und politischer Musik begleiten den Demonstrationszug. Aufgrund der Route wird auch Protest in Sicht- und Hörweite zur parallel stattfindenden Pegida-Demonstration möglich sein.

Die Organisatoren möchten mit dem Protestmarsch ein Zeichen dafür setzen, dass Faktoren wie Geschlecht, sexuelle Orientierung und Herkunft zu keiner Diskriminierung führen dürfen. Studierende und Mitarbeiter der TU können sich ab 16 Uhr der Zubringerdemo auf der Wiese vor dem Hörsaalzentrum (Bergstraße 64) anschließen, die zum Postplatz weiterzieht. Die Veranstalter erwarten rund 1000 bis 1500 Teilnehmende.

Von Aaron Wörz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fotoshooting für einen Star von morgen: Der Elektro-Bulli von Volkswagen, der voraussichtlich 2022 auf den Markt kommen wird, hat sich am Freitag in Dresden vor den großen Touristen-Highlights geräkelt: Für die Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ rollte der ID Buzz vor Frauenkirche und Dresdner Zwinger vor. Der Bulli hat noch keine Zulassung für die Straße.

30.06.2017

Mediziner und Materialwissenschaftler aus Dresden und Leipzig wollen gemeinsam dafür sorgen, dass ewig schwärende Wunden von Diabetikern und Krebspatienten doch noch heilen. Sie entwickeln derzeit neuartige Biomaterialien aus speziellen Zucker-Polymeren, die in Zukunft zu ganz verblüffenden medizinischen Fortschritten führen könnten.

30.06.2017

Seit Freitagvormittag ist die Ehe für alle Realität. Der Bundestag hat beschlossen, dass gleichgeschlechtliche Ehepaare die selben Rechte haben wie alle anderen. Wir haben die Dresdner auf der Straße gefragt, was sie von dieser Entscheidung halten.

03.07.2017
Anzeige