Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mützen, Bettwäsche, Kaminholz - WSV soll Regale leeren
Dresden Lokales Mützen, Bettwäsche, Kaminholz - WSV soll Regale leeren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.09.2015
Ab Montag wollen viele Geschäfte in Sachsen mit Rabatten locken. Quelle: dpa

„Das hätte bislang besser sein können“, sagte der Geschäftsführer des Handelsverbandes Westsachsen, Gunter Engelmann-Merkel. Er rechne damit, dass sich etwa 70 Prozent der Händler in Sachsen am freiwilligen Winterschlussverkauf beteiligen.

Der Tipp des Experten: Wer noch Wintersachen brauche, solle den Beginn des Schlussverkaufes nutzen. „Noch ist die Auswahl sehr groß, besonders bei Schals, Handschuhen und Mützen“, sagte Engelmann-Merkel. Auch andere Läden - abseits der Kleidungsgeschäfte - böten zwei Wochen lang reduzierte Waren an. „Das gilt oft zum Beispiel für Textilien, zur kalten Jahreszeit gibt es besonders flauschige Bettwäschen.“ Auch in Baumärkten könnten Kunden Schnäppchen machen - dort werden laut dem Experten typische Winterwaren wie Schneeschieber oder Kaminholz reduziert.

Der zweiwöchige WSV ist seit einer Reform des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb 2004 nicht mehr offiziell geregelt und hat keine zeitlichen Vorgaben. Viele Händler lockten deswegen schon in den vergangenen Wochen mit Rabatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dresdner Pegida-Bündnis verlegt seine Kundgebung. Statt wie gewohnt am Montagabend, weicht Pegida auf Sonntagnachmittag aus. Ein breites Bündnis will sich der Veranstaltung aber entgegenstellen.

09.09.2015

Leichter Schneefall hat Dresden am Freitag einen Hauch von Winterstimmung beschert. Seit dem Vormittag fallen Flocken, die auch in der Innenstadt an einzelnen Stellen liegenbleiben.

09.09.2015

Andreas Babuke spricht nicht nur prima Deutsch, sondern auch Englisch, etwas Spanisch und Französisch. Und er übt gerade Arabisch. Die Begrüßung bekommt er schon fehlerfrei hin.

09.09.2015