Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Müll als Fundgrube: Vorschulkinder basteln Kunstwerke daraus
Dresden Lokales Müll als Fundgrube: Vorschulkinder basteln Kunstwerke daraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 09.09.2015
Von Michael Grüter
Noreia , Lenny, Ewa und Emilia (v. l.) zeigen ihre aus Müll kreierten Kunstobjekte. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige

Beim Projekt "Auf Müll-Suche, Kunst und Müll" entstanden kunterbunte Neuschöpfungen, von Mode aus Müll über Girlanden und Planeten-Mobiles bis hin zu Handschuh-Puppen für ein Müll-Theater.

"Mit Müll zu arbeiten entstand dadurch, dass zu dieser Zeit einige Räume der Kita umgestaltet werden sollten. Im Keller fanden wir ungewöhnliche Materialien, alte Dinge und das in Mengen", erklärt Friederike Altmann vom "KunstRaum Dresden". Zusammen mit der Künstlerin und Kunsttherapeutin setzten rund 70 Kinder der "Pieschner Kinderinsel" im Alter von drei bis sechs Jahren das Projekt um. Die Stadtreinigung spendete sauberen Plastikabfall und fünf Mülltonnen, die die Kinder gestalteten.

Neben der künstlerischen Betätigung und der Anregung der Fantasie spielte auch der ökologische Hintergrund eine Rolle: Das Bewusstsein der Kinder auf die Verwertungsmöglichkeiten von Müll sollte geschärft werden. Vorerst bleiben die Müll-Kunstwerke bei der Stadtreinigung. Später können die Kinder sie mit nach Hause nehmen.

Die Aktion fand als eine Zusammenarbeit vom "Kunst-Raum" und der Stadtreinigung Dresden im Rahmen von "KuBiK" ("Kulturelle Bildung in Kindertageseinrichtungen") statt. "Dieses schon vier Jahre alte erprobte Konzept ermöglicht Kindertageseinrichtungen in der Landeshauptstadt und Künstlern, Kunst- und Kulturprojekte in den Alltag unserer Kinder zu integrieren" erklärt Kulturamtsleiter Manfred Wiemer. KuBiK ist eine Initiative seiner Behörde und des städtischen Eigenbetriebes Kindertagesstätten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.12.2014

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein zur Behandlung von Nierenkrebs zugelassenes Medikament hilft auch bei der akuten myeloischen Leukämie (AML). Dresdner Mediziner konnten die Wirksamkeit erstmals in einer bundesweiten vergleichenden Studie nachweisen, an der 25 Ärzte und 267 AML-Patienten aus Kliniken beteiligt waren.

09.09.2015

Unter dem Titel „Dresden für alle“ geht am heutigen Abend ein breites Dresdner Bündnis für eine weltoffene Stadt auf die Straße.

09.09.2015

Der Loschwitzer Elbhangfest-Weihnachtsmarkt ist einer der kleineren Weihnachtsmärkte in Dresden. Seit Samstag hat der Markt am Körnerplatz geöffnet und lädt bis zum 21. Dezember zum Besuch.

09.09.2015
Anzeige