Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Montags auf dem Neumarkt – Open-Air-Karaoke zu Kultfilmen
Dresden Lokales Montags auf dem Neumarkt – Open-Air-Karaoke zu Kultfilmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 10.05.2018
Etwa 100 Leute schauten am Montag den Film „Müllers Büro“ auf den Liegestühlen am Neumarkt. Quelle: Anja Schneider
Dresden

 Umsonst und unter freiem Himmel werden an fünf Montagen von 19 bis 22 Uhr Kultfilme zum Mitsingen auf dem Neumarkt gezeigt. Das Publikum sieht beim „Kino-Karaoke“ bis zum 4. Juni Motivations-, Kurz- und Hauptfilme in der jeweiligen Originalversion. Dabei erhalten die Besucher ausgedruckte Liedtexte zum Mitsingen.

Zum Auftakt besuchten etwa 100 Neugierige die erste Veranstaltung der Initiative „Wir gestalten Dresden“. Doch nur wenige trauten sich, mitzusingen. Das soll sich bei den kommenden Veranstaltungen ändern. Am 14. Mai sind als Kurzfilm „MeTube – August singt Carmen ,Habanera’“ und als Hauptfilmklassiker „The Rocky Horror Picture Show“ zu sehen.

Am 21. Mai folgen „Mojo Domovina – Mein Land“ und „Schwarze Katze, Weißer Kater“, am 28. Mai der Kurzfilm „Kanu Joe und A Heap of Trouble“ und der Hauptfilm „Die Reise ins Labyrinth“ mit Hauptdarsteller David Bowie. Am 4. Juni stehen der Kurzfilm „Kwiz“, der Hauptfilm „Heißer Sommer“ und als Abschiedsfilm „Love Is All“ auf dem Programm.

Mehr Infos im Netz: wir-gestalten-dresden.de/kinokaraoke

Von Katharina Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Städtische Klinikum befindet sich in heftigen Turbulenzen. Rote Zahlen im Geschäftsbetrieb und fehlende Mittel für Investitionen – wer trägt für den Zustand die politische Verantwortung? Die CDU ist empört über Schuldzuweisungen aus der rot-grün-roten Ratsmehrheit.

10.05.2018
Lokales Ortsbeirat Altstadt in Dresden winkt ab - Umstrittener Hochhausplan am Großen Garten

Auf einer verwilderten Fläche am Lennéplatz soll ein Wohnquartier entstehen. In einem Hochhaus und siebengeschossigen Gebäuden sind bis zu 400 Wohnungen geplant. Denkmal- und Umweltschützer laufen gegen die Pläne Sturm. Der Ortsbeirat Altstadt lehnte den Bebauungsplan ab.

10.05.2018

Etwa 220 Fahrgäste steigen werktags in Busse der Quartierslinie 73 ein. Die wird seit Anfang Januar im Probebetrieb zwischen dem Haltepunkt Pieschen und Wilder Mann getestet. Das Experiment läuft eigentlich Ende Juni aus, soll aber trotz geringer Belegung bis Jahresende verlängert werden. Dafür bedarf es eines Kniffs.

09.05.2018