Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mitarbeiter von Globalfoundries protestieren in Dresden gegen Stellenabbau
Dresden Lokales Mitarbeiter von Globalfoundries protestieren in Dresden gegen Stellenabbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 01.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Mitarbeiter des Chipherstellers Globalfoundries wollen an diesem Samstag in der Dresdner Innenstadt gegen die geplante Stellenstreichung demonstrieren. Es sei nicht erkennbar, wie ein Kahlschlag über alle Bereiche hinweg das Unternehmen zukunftsfähig halten solle, teilte die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Dienstag mit. Verlierer würden am Ende die Beschäftigten und ihre Familien sein, hieß es. Angesichts der Größe des Unternehmens seien zudem erhebliche Auswirkungen auf Dresden und die europäische Chip-Industrie zu erwarten.

Anfang Oktober hatte Globalfoundries angekündigt, zwischen 700 und 800 der insgesamt 3700 Arbeitsplätze zu streichen und dafür betriebswirtschaftliche Gründe angeführt. Die Gewerkschaft sprach von bis zu 1300 Mitarbeitern - Leiharbeiter und auslaufende befristete Verträge eingerechnet.

„Die Stimmung ist angespannt“, sagte Betriebsrat Ulf Brinkmann. Derzeit liefen die Gespräche mit den Mitarbeitern. „Keiner weiß, ob er betroffen ist.“ Mit der Protestkundgebung auf dem Dr.-Külz-Ring solle daher ein „lautstarkes Zeichen“ gesetzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 23 Millionen Euro investiert das Studentenwerk Dresden in den kommenden Jahren in die Sanierung der beiden Wohnheime an der Gret-Palucca-Straße. Bis zum Herbst 2019 sollen die Hochhäuser aus den 60er Jahren umfassend erneuert werden.

01.12.2015

Der Stadtrat stimmt auf seiner Sitzung am 10. Dezember über die Anmietung der Gebäude auf der Großenhainer Straße 61/63  in Dresden-Pieschen als Unterkunft für Asylbewerber ab.

01.12.2015

Die Zahl der arbeitslosen Dresdner ist im November weiter gesunken. Laut der Bundesagentur für Arbeit waren nur noch 21.161 Dresdner auf Jobsuche. Das sind 274 weniger als im Oktober und sogar 709 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank auf 7,4 Prozent.

01.12.2015
Anzeige