Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Mit einer Eins auf dem Zeugnis kostenlos durch Ostsachsen
Dresden Lokales Mit einer Eins auf dem Zeugnis kostenlos durch Ostsachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 20.06.2017
Einser-Schüler können am 26. Juni im gesamten ZVON und im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) kostenlos mit Zug, Bus, Straßenbahn und Fähre fahren. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Schüler mit einem „Sehr Gut“ auf dem Zeugnis können sich freuen: am 26. Juni fahren die Einser-Schüler in ganz Ostsachsen kostenfrei mit Zug, Bus, Straßenbahn und Fähre. „Wir freuen uns mit den Schülern über die guten Noten und der freie Tag ist unser Dankeschön“, sagt Hans-Jürgen Pfeiffer, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON).

Junge Fahrgäste können an diesem Tag im gesamten ZVON und im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) unterwegs sein. Neben den regulären Zügen, Bussen und Bahnen im ZVON sind auch besondere Verkehrsmittel, wie die Züge der Zittauer Schmalspurbahn, inklusive.

Als Fahrausweis genügen laut Burkhard Ehlen, dem Geschäftsführer des VVO, eine Kopie des Zeugnisses zusammen mit dem Schüler-, Kinder- oder Personalausweis. „Damit können die Schüler von Zittau bis Riesa und von Altenberg oder Dresden bis Görlitz unterwegs sein“, so Ehlen. Für ganz junge Schüler, die noch keine Noten bekommen, genügt eine „sehr gute“ schriftliche Beurteilung.

Neben der Freifahrt am 26. Juni bieten die Verkehrsverbünde mit dem SuperSommerFerienTicket (SSFT) und dem FerienTicket Sachsen günstige Tickets für Schüler und Azubis unter 21 Jahren an. Die Ferientickets gibt es in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen, an allen Automaten der Eisenbahnen sowie bei vielen Zugbegleitern und Busfahrern im Regionalverkehr.

mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den gestorbenen Altkanzler Helmut Kohl wird in der Dresdner Frauenkirche ein Kondolenzbuch ausgelegt. Von Dienstag bis Freitag könnten sich dort Bürger und Gäste der Stadt eintragen, teilte die Stadtverwaltung am Montagabend mit.

20.06.2017

Dresden bekommt eine neue Zigarettenfabrik. Der Konzern Philip Morris investiert 290 Millionen Euro und schafft 500 neue Jobs.

10.04.2018

„Gasse frei für 112“ – mit diesem eingängigen Reim auf 115 Plakaten macht jetzt die Stadt auf das Thema Rettungsgasse aufmerksam. Denn immer wieder müssen sich auch in Dresden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mühsam einen Weg durch den Verkehr bahnen, weil keine Gasse für die Retter freigelassen wird. Das kostet Zeit, die denen, die Hilfe brauchen, verloren geht.

19.06.2017
Anzeige